70 Jahre beim TuS Hoya: Christel Sprado. Foto: Sprado

70 Jahre beim TuS Hoya: Christel Sprado. Foto: Sprado

Hoya 25.10.2021 Von Die Harke

Christel Sprado ist seit 70 Jahren vereinstreu

Jahreshauptversammlung des TuS Hoya: Vorsitz im Bereich Finanzen bleibt vakant

Christel Sprado ist seit 70 Jahren Mitglied im TuS Hoya. Für ihre jahrzehntelange Vereinstreue wurde sie nun ausgezeichnet.

Der Vorstand des TuS Hoya begrüßte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder. Als Vorsitzende im Bereich Verwaltung leitete Nicole Lenz die Sitzung. Anders als in den vorangegangenen Jahren fielen die Berichte der einzelnen Sparten sehr kurz aus. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnten viele Veranstaltungen nicht durchgeführt werden. Das Training war in den verschiedenen Sparten des TuS nur eingeschränkt möglich.

Bereich Finanzen konnte nicht besetzt werden und bleibt weiterhin vakant

Den Kassenbericht verlas Andrea Bremer. Die Kassenprüfer Christoph Matheja und Marion Wilker hatten keine Beanstandungen und bestätigten der Kassenwartin eine einwandfreie Kassenführung. Beide wurden für ein weiteres Jahr gewählt. Alle Spartenleiter wurden von der Versammlung en bloc in ihren Ämtern bestätigt. Auch bei den Wahlen des geschäftsführenden Vorstands gab es keine Veränderung: Für zwei weitere Jahre bleibt Nicole Lenz Vorsitzende im Bereich Verwaltung und Björn Stolterfoth leitet den Bereich Sport.

Der Bereich Finanzen konnte nicht besetzt werden und bleibt weiterhin vakant. Kassenwartin Bremer und Schriftführerin Tina Görtmüller wurden für zwei weitere Jahre gewählt. Die langjährige Jugendwartin Ute Sprecher-Odigie stellte ihr Amt zur Verfügung. Eine Nachfolgerin wurde zügig gefunden: Merle Matheja stellte sich zur Wahl der neuen Jugendwartin und wurde einstimmig gewählt.

In Abwesenheit wurde Christel Sprado für 70-jährige Mitgliedschaft geehrt

Auf persönliche Ehrungen der Jubilare wurde in diesem Jahr verzichtet. Sobald die Umstände es zulassen, werden die Ehrungen im angemessenen Rahmen durchgeführt. Eine Ausnahme gab es dennoch: In ihrer Abwesenheit wurde Christel Sprado für 70-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Ein Blick ins Vereinsarchiv zeigte, dass die Jubilarin in den 1950er-Jahren eine erfolgreiche Turnerin war. Im Jahr 1966 war sie die erste bezahlte Übungsleiterin des TuS Hoya.

Bis in die 80er-Jahre engagierte sie sich im erweiterten Vorstand des TuS als Frauenwartin. Danach verlagerte sie ihre Tätigkeit zum Kinder- und Jugendturnen als Spartenleiterin. Fast 25 Jahre lang war sie eine wichtige Funktionsträgerin im Verein. Im Jahr 1991 wurde ihr die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes verliehen, im Jahr 2003 erhielt sie die Medaille des Landessportbunds in Silber.

Christel Sprado hat Funktionen und Tätigkeiten immer voller Leidenschaft

Christel Sprado hat ihre Funktionen und Tätigkeiten immer voller Leidenschaft und mit viel Spaß und Engagement ausgeführt. Vor einigen Jahren ist die Seniorin in die Nähe ihrer Tochter in den Raum Hannover gezogen. Die Ehrung und der Dank für die langjährige Treue zum Verein wurden ihr an ihr neues Zuhause übermittelt. Mit einem hoffnungsvollen Blick auf sportliche Veranstaltungen und Termine im kommenden Jahr schloss die Vorsitzende Nicole Lenz die Versammlung des Vereins.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Oktober 2021, 17:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.