Kexter Donald steht von Nigeria aus in ständigem Kontakt mit Regina Andresen auch per Telefon. Foto: Donald

Kexter Donald steht von Nigeria aus in ständigem Kontakt mit Regina Andresen auch per Telefon. Foto: Donald

Landkreis 06.11.2021 Von Die Harke

Container für Nigeria kommt noch im November nach Marklohe

Viel Sachspenden sind eingegangen: Organisatoren im Landkreis und vor Ort danken

Viele Sachspenden für das Polio-Projekt in Nigeria sind in Marklohe eingegangen. Der Container wird voraussichtlich von Freitag, 19. November, bis Montag, 22. November, vor dem Haus abgestellt, um beladen zu werden. Regina Andresen und ihr „TeamPolio“ sind glücklich, dass sich SchülerInnen und Schüler der Schule Marklohe bereit erklärt haben, nach Absprache mitzuhelfen, den Container zu beladen.

Zurzeit wird noch für das Polio-Projekt gesammelt: Rollstühle, Rollatoren, Krücken, Orthesen sowie medizinische Geräte werden besonders benötig. Aber auch Nähmaschinen, Bügeleisen, Schuhe in allen Größen ebenso wie Handys und Kinderspielzeug.

„Da die Menschen in Nigeria weder eine Krankenversorgung noch Geld für Medikamente haben, wollen wir mit Ihren Spenden einen Beitrag leisten, die Lebensumstände der Menschen dort zu verbessern“, erklärt Regina Andresen, bei der im Landkreis Nienburg die Fäden zusammenlaufen. Sie hält ständigen Kontakt zu Kexter Donald, dem Empfänger des Polio-Transports, vor Ort in Nigeria. Dieser habe ein herzliches Dankeschön an alle im Team Polio und an alle Spender geschrieben.

„Im fernen Deutschland gebt ihr uns Hoffnung in unserer hoffnungslosen Situation. Ihr verbringt eure kostbare Zeit mit diesem Polio-Projekt. Ihr spendet auch euer hart verdientes Geld für uns Menschen in Nigeria, deren Gliedmaßen von Polio gelähmt sind und die von der Gesellschaft ausgestoßen werden. Eure Hilfe wird ein Lächeln auf die Gesichter unserer Polio-Überlebenden in Nigeria zaubern“, zitiert Andresen aus dem Schreiben aus Nigeria.

Sachspenden können noch persönlich abgegeben werden jeweils am Sonnabend und Sonntag, 6. und 7. November, sowie am 20. und 21. November, jeweils von 14 bis 17 Uhr in Marklohe, Steimker Berg 16.

Spenden sind eine große Hilfe, aber auch Zeit wird gebraucht. Wer Interesse hat, im Team von Regina Andresen mitzuarbeiten, kann sich melden unter Telefon (0157) 38917128 und per E-Mail an humanityfirsrt@hotmail.com.

Dringend wird auch noch Geld benötigt, um den Container in Lagos durch den Zoll zu bringen und vom Hafen zum Bestimmungsort des Empfängers „Wellfare Center for Survivors of Poliomyelitis“.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, kann Spenden auf das Konto bei der Volksbank Aller-Weser „direct help“ / Regina Andresen, Kennwort „Polio“, IBAN DE 08 2566 3584 0044 6998 00 überweisen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.