Dank des wenige Meter vom Container entfernten Unterflurhydranten konnte der Brand mit einem B-Schlauch schnell gelöscht werden. Thiermann

Dank des wenige Meter vom Container entfernten Unterflurhydranten konnte der Brand mit einem B-Schlauch schnell gelöscht werden. Thiermann

Magelsen 11.05.2019 Von Marion Thiermann

Containerbrand in Magelsen

Zu einem Containerbrand wurden am frühen Samstagmorgen die Ortswehren Magelsen und Wienbergen, sowie die Polizei nach Magelsen nahe dem ehemaligen Sportplatz alarmiert. Dort brannte aus ungeklärter Ursache ein Container mit gut drei Tonnen Altpapier, das eine Woche zuvor von der Jugendfeuerwehr eingesammelt wurde.

Mit einem B-Schlauch und Wasser, aus dem wenige Meter vom Container entfernten Hydranten konnte das Papier unter der Einsatzleitung von Magelsens Ortsbrandmeister Martin Stelter schnell abgelöscht werden. Vorsichtshalber wurde der verbrannte Inhalt des 3,5-Tonnen-Containers mit Hilfe eines organisierten Haken-LKW abgekippt, um es auf Glutnester zu kontrollieren und eventuelle Nachlöscharbeiten zu erleichtern. Da dieses nicht mehr nötig war konnte das verbrannte Papier mit einem Radlader auf den Container geladen und der Einsatz nach gut einer Stunde beendet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2019, 11:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.