Minden-Lübbecke 16.03.2020 Von DH

Corona: 76 Fälle im Mühlenkreis

Die Anzahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Minden-Lübbecke steigt weiter. Insgesamt 76 Personen waren gestern am späten Nachmittag erkrankt.

Zu insgesamt 55 Fällen von Sonntagmittag kamen folgende hinzu: sechs aus Espelkamp, vier aus Minden, zwei aus Bad Oeynhausen, zwei aus Stemwede und sowie jeweils eine Neuinfektion aus Hille, Hüllhorst, Lübbecke, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf und Rahden. „Vier Erkrankte befinden sich in stationärer Behandlung“, teilte die Kreisverwaltung mit.

„Die meisten Menschen haben den Ernst der Lage erkannt und verhalten sich verantwortungsbewusst und verständnisvoll“, sagte Landrat Dr. Ralf Niermann.

Ungefähr zur Hälfte stammen die Erkrankungen aus Auslandsreisen in Risikogebiete, zur anderen Hälfte handelt es sich um Gäste des Bayrischen Festes am 7. März in Espelkamp-Vehlage.

„Wir appellieren nochmals an die Bürgerinnen und Bürger, sich zum Schutz der Allgemeinheit bis zum Ende dieser Woche in häusliche Quarantäne zu begeben, wenn sie am Bayrischen Fest teilgenommen haben“, erklärte Dr. Elke Lustfeld, Leiterin des Gesundheitsamtes. „Mittlerweile ist es uns nicht mehr möglich, mit unseren personellen Kapazitäten die zahlreichen Kontaktpersonen aller Erkrankten zu ermitteln. Wir konzentrieren uns darauf, Kontaktpersonen zu informieren, die in Schlüsselpositionen des öffentlichen Lebens arbeiten.

Hier gilt die Regelung, dass betreffende Personen in Quarantäne gehen, sobald sie Symptome haben. Bis dahin arbeiten sie unter Einhaltung der hohen hygienischen Anforderungen in ihrem Bereich weiter.“

Zum Artikel

Erstellt:
16. März 2020, 18:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.