Coronavirus: Absage für 38 000 Läufer des Tokio-Marathons