In Deutschland sollten die Menschen nicht in Hysterie verfallen. Symbolfoto: Pixabay

In Deutschland sollten die Menschen nicht in Hysterie verfallen. Symbolfoto: Pixabay

Landkreis 05.02.2020 Von Sebastian Schwake

Coronavirus: bitte keine Hysterie

Das Corona-Virus ist in aller Munde. Keine Nachrichten ohne neue Zahlen: Die Zahl der Infizierten steigt, die Zahl der daran Verstorbenen ebenso. Bei allen Zahlen sollte niemand in Hysterie verfallen – schon gar nicht in Deutschland.

Ein Blick in die Statistik zeigt: An der Influenza erkranken nach Zahlen der Weltgesundheitsorganisation jährlich zwischen drei und fünf Millionen Menschen weltweit, zwischen 290.000 und 650.000 sterben daran. Am Coronavirus seien in China bisher etwa 20.000 Menschen erkrankt, davon bis gestern rund 420 gestorben. An der Schweinegrippe (H1N1) seien 2009 nach Forscherangaben mehr als 200.000 Menschen weltweit gestorben.

In Deutschland sind bislang zwölf Menschen an dem Virus erkrankt, gestorben bisher keiner. Und in China sind vor allem ältere, bereits anderweitig erkrankte Menschen an dem Virus gestorben. Natürlich ist jede Pandemie ernst zu nehmen, zumal wenn es gegen das Virus (noch) keinen Impfstoff gibt.

Wichtig wäre es aber auch, dass sich viele gegen Influenza impfen und deren Ausbreitung unterbinden würden.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.