Will mit einem Seig gegen Kroatien die Tokio-Träume der deutschen Basketballer am Leben erhalten: Bundestrainer Henrik Rödl. Foto: Tilo Wiedensohler/dpa

Will mit einem Seig gegen Kroatien die Tokio-Träume der deutschen Basketballer am Leben erhalten: Bundestrainer Henrik Rödl. Foto: Tilo Wiedensohler/dpa

Split 03.07.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

DBB-Team will gegen Kroatien nächsten Schritt machen

Mit Kampf, Leidenschaft und großer Geschlossenheit wollen die deutschen Basketballer in Split den nächsten Schritt in Richtung Olympia-Teilnahme machen.

Nur ein Sieg heute im Halbfinale des Qualifikationsturniers gegen Gastgeber Kroatien (16.00 Uhr/Magentasport) hält die Tokio-Träume des deutschen Teams am Leben. „Das ist alles, worum es geht. Dafür müssen wir wieder alles auf dem Parkett lassen“, sagte Center Johannes Voigtmann.

Die Kroaten galten vor dem Turnier als der Topfavorit, konnten in der Spaladium Arena bislang aber noch nicht überzeugen. Gegen Brasilien gab es einer herbe Klatsche, gegen Außenseiter Tunesien sicherte nur ein Zittersieg das Weiterkommen. Dennoch stellt sich das deutsche Team auf ein hartes Duell ein. „Sie haben ein sehr, sehr gutes Basketball-Team. Wir spielen in Kroatien gegen Kroatien, das wird schwer“, sagte NBA-Profi Moritz Wagner.

Doch die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl hat sich in diesem Sommer mit all seinen Widrigkeiten zu einer echten Einheit entwickelt, die schwer zu besiegen ist. „Wir dürfen ihnen keinen Raum zum Atmen geben“, sagte Benzing.

Ob NBA-Profi Isaac Bonga gegen Kroatien dabei ist, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Der Guard von den Washington Wizards plagt sich immer noch mit einer schmerzhaften Prellung am Oberschenkel herum. Für ihn wird es ein Wettlauf mit der Zeit. Der Rest ist nach einer langen Saison zwar müde, aber bereit für den nächsten großen Kampf. „Wenn du bei der Nationalmannschaft bist und um Olympia kämpfst, dann brauchst du keine Motivation“, sagte Wagner.

© dpa-infocom, dpa:210702-99-241263/2

Deutscher Kader

Infos zum Qualifikationsturnier

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2021, 00:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.