Die Regionssekretärin Jana Sündermann und Regionssekretär Torsten Hannig mit dem DGB-Kreisvorsitzenden Werner Behrens und dessen Stellvertreter Rudi Nolte (von links). Beide wurden in ihren Ämtern bestätigt. DGB

Die Regionssekretärin Jana Sündermann und Regionssekretär Torsten Hannig mit dem DGB-Kreisvorsitzenden Werner Behrens und dessen Stellvertreter Rudi Nolte (von links). Beide wurden in ihren Ämtern bestätigt. DGB

Landkreis 12.09.2017 Von Die Harke

DGB-Kreisverband stellt sich gut auf

Werner Behrens bleibt Vorsitzender

Der Kreisverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes ([DATENBANK=393]DGB[/DATENBANK]) hat sich neu konstituiert und nach eigener Einschätzung gut für die Zukunft aufgestellt. In einer Pressemitteilung heißt es: [DATENBANK=5295]Werner Behrens[/DATENBANK] (ver.di), der bisherige Kreisvorsitzende, blickte in seinem Bericht zur DGB-Arbeit vor Ort auf erfolgreiche vier Jahre zurück.“

Die Delegierten hätten sich anschließend einstimmig erneut für ihn als Kopf des DGB-Kreisverbandes ausgesprochen und lobten ihn sehr für sein hervorragendes Engagement und seinen persönlichen Einsatz zum Auf- und Ausbau von Netzwerken und Bündnissen im gesamten Landkreis. „Gleiches gilt für [DATENBANK=881]Rudi Nolte[/DATENBANK] von der IG BAU, der weiterhin als Stellvertreter tatkräftig Werner Behrens zur Seite stehen wird.

Der DGB hat beschlossen, auch in den kommenden Jahren an vielen Stellen Präsenz zu zeigen. Geplant sind zum einen die Weiterführung von widerkehrenden Veranstaltungen wie die 1. Mai-Feier und der Antikriegstag. Zum anderen werden aber auch hinzugekommene Aktivitäten fortgeführt.“ Beispielhaft dafür stehe das Open-Air Festival „Weserbeatz“, welches im August erstmalig in Nienburg stattfand und ein deutliches Zeichen gegen rechtsextremistische Aktivitäten gesetzt habe.

In der konstituierenden Sitzung beschlossen die Mitglieder des DGB-Kreisverbandes Nienburg, zukünftig offene Vorstandsitzungen durchzuführen. Ziel sei es, zukünftig mit noch mehr Kolleginnen und Kollegen zu brisanten politischen Themen ins Gespräch zu kommen. „Insgesamt ist der DGB mit vielen geplanten Aktivitäten vor Ort gut aufgestellt“, heißt es abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
12. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.