Ausbildung sucht Azubi: Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt spitzt sich laut DIHK weiter zu. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Ausbildung sucht Azubi: Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt spitzt sich laut DIHK weiter zu. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin 18.08.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

DIHK: So schwierig wie nie, geeignete Azubis zu finden

„Die Bewerbersituation spitzt sich zu“, sagt der DIHK. Mehr als vier von zehn IHK-Ausbildungsbetrieben hätten 2021 nicht alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzen können - ein Allzeithoch.

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich aus Sicht des Deutschen Industrie- und Handelskammertages noch einmal verschärft. „Die Bewerbersituation spitzt sich zu“, sagte der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks am Donnerstag in Berlin. Das könne man beschreiben mit dem Satz: „Ausbildungsplatz sucht Azubi.“ Noch nie sei es für Betriebe schwieriger gewesen, geeignete Azubis zu finden. Der DIHK sprach von alarmierenden Ergebnissen einer Erhebung unter bundesweit rund 15.000 Ausbildungsbetrieben. Mehr als vier von zehn IHK-Ausbildungsbetrieben hätten im vergangenen Jahr nicht alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzen können. Dies sei ein Allzeithoch. Von diesen Unternehmen habe mehr als jedes dritte keine einzige Bewerbung erhalten. Durch Corona-bedingte Einschränkungen seien Berufsorientierung, Berufsberatung und Ausbildungsplatzsuche weiterhin erheblich erschwert. Dazu komme die demografische Entwicklung.

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2022, 11:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.