Anfängerschwimmen, Rettungsschwimmen und Erste Hilfe – ab sofort läuft der Ausbildungsbetrieb bei der DLRG-Ortsgruppe Nienburg wieder. Foto: DLRG-Ortsgruppe Nienburg

Anfängerschwimmen, Rettungsschwimmen und Erste Hilfe – ab sofort läuft der Ausbildungsbetrieb bei der DLRG-Ortsgruppe Nienburg wieder. Foto: DLRG-Ortsgruppe Nienburg

Nienburg 23.07.2020 Von Die Harke

DLRG-Ausbildung startet wieder

Kurse für Anfänger- und Rettungsschwimmen der Nienburger Ortsgruppe in Holtorf / Erste Hilfe im Oktober

Der Ausbildungs- und Trainingsbetrieb der DLRG-Ortsgruppe Nienburg wird fortgesetzt: Als Erstes starten die Rettungs- und Anfängerschwimmer, später folgt der nächste Erste-Hilfe-Kurs.

Die Zwangspause seit Mitte März nach der Anordnung von Schutzmaßnahmen durch das Land Niedersachsen ist damit beendet.

Die praktischen Einheiten finden im Holtorfer Freibad statt. „Dafür stellt der verantwortliche Förderverein unkompliziert die nötigen Wasserflächen- und Zeiten zur Verfügung“, heißt es in einer Pressemitteilung.

„In einer Arbeitsgruppe aus Vorstandsmitgliedern und Ausbildern konnten wir in wenigen Tagen ein der aktuellen Situation angemessenes Ausbildungsangebot zusammenstellen“, berichtet der Nienburger DLRG-Vorsitzende Ralf Holthöfer.

„Wir sind damit inzwischen vielleicht nicht mehr die allerersten, aber im Interesse aller Teilnehmer und unserer ehrenamtlichen Aktiven wollten wir keine überhastete Wiederaufnahme des Ausbildungsbetriebes riskieren. Hier muss aus Sicht einer Hilfsorganisation ganz klar der Infektionsschutz an erster Stelle stehen, auch wenn die monatelang fehlende Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern im Sinne der Wassersicherheit natürlich ein ernsthaftes Problem darstellt – und das nicht nur bei uns im Landkreis.“

Die geplante Anfängerschwimmausbildung richtet sich auch deshalb zuallererst an die Schwimmkursteilnehmer, die im Frühjahr ihre Kurse nicht mehr beenden konnten. Für diese Teilnehmer, die alle per E-Mail informiert werden, wird es zweimal in den Sommerferien das Angebot von jeweils acht Einheiten geben, in denen das Erlernte aufgefrischt und die fehlenden Inhalte erarbeitet werden können.

Die Eltern können sich für eine der beiden „Serien“ entscheiden, sodass niemand fürchten muss, wegen des nun doch wieder möglichen Urlaubs den Schwimmkurs zu verpassen. Im Sinne des Infektionsschutzes wird der Kurs jedoch nicht allein mit den Kindern im Wasser, sondern nun als Eltern-Kind-Kurs fortgesetzt. Dabei übernehmen die Eltern, wenn nötig, die praktische Unterstützung ihrer Kinder im Wasser.

Die Rettungsschwimmausbildung wird nun ebenfalls fortgesetzt. Da viele Rettungsschwimmer, die im Sommer in den verschiedenen Freibädern aktiv sind, zuletzt ihre Abzeichen nicht wiederholen konnten, ist der erste Kurs wegen der drängenden Situation ausschließlich für diese Zielgruppe bestimmt.

Am 24. August startet dann der reguläre Kurs für Wiederholer des Rettungsschwimmabzeichens, am 14. September dann ein Kurs für Ersterwerber. Die Praxis findet in den Sommermonaten ebenfalls in Holtorf statt und wechselt später ins Liebenauer Hallenbad.

Die Erste-Hilfe-Ausbildung der DLRG-Ortsgruppe Nienburg beginnt etwas später und dann selbstverständlich auch unter den inzwischen geltenden Hygieneregeln zur Kursgestaltung. Hier steht mit dem 10. Oktober bereits der erste Termin fest.

Während ein Großteil des Ausbildungsangebotes der DLRG-Ortsgruppe Nienburg damit wieder zur Verfügung steht, gestaltet sich der Wiederbeginn des Kinder- und Jugendschwimmtrainings etwas komplizierter. Mit einer ersten Lösung für alle Trainingsstandorte und -Teilnehmer rechnen DLRG-Vorstand und Ausbilder aber in den kommenden Wochen.


Die Anmeldung für alle Termine erfolgt wie seit einigen Jahren üblich ausschließlich im Internet. Hier sind alle aktuell angebotenen Veranstaltungen mit den nötigen Detailinformationen aufgeführt.
www.nienburg.dlrg.de/kurse

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juli 2020, 16:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.