Am 10. Januar 1961 erfolgte unter dem damaligen Gemeindedirektor Wilhelm Pickel und im Beisein von 37 Anwesenden die Neugründung des DRK-Ortsvereins Leese. Foto: Pixabay

Am 10. Januar 1961 erfolgte unter dem damaligen Gemeindedirektor Wilhelm Pickel und im Beisein von 37 Anwesenden die Neugründung des DRK-Ortsvereins Leese. Foto: Pixabay

Leese 06.01.2021 Von Die Harke

DRK Leese feiert 60-jähriges Bestehen

Neugründung am 10. Januar 1961: „Der Mensch und das Gemeinschaftsgefühl standen immer im Vordergrund“

Der DRK-Ortsverein Leese blickt auf eine 60-jährige Vereinsgeschichte zurück.

Da während der jetzigen Pandemie keine Zusammenkünfte stattfinden können, möchte der Ortsverein mit einem kurzen Rückblick an einen besonderen Tag erinnern, denn am 10. Januar 1961 erfolgte die Neugründung des Vereins.

„60 Jahre trägt sich dieser Verein mit aktuell 123 Mitgliedern schon selbst und bis heute sind immer wieder Menschen bereit, die gerne ehrenamtlich mitarbeiten“, teilt der Vorstand mit.

Schon 30 Jahre zuvor, im März 1931, war unter dem Arzt Dr. Steinmann eine Sanitätskolonne vom Roten Kreuz gegründet worden; ein Jahr später kam eine Frauengruppe hinzu. Angeboten wurden Erste-Hilfe- und Haushaltspflegekurse, kranke und alleinstehende Menschen wurden besucht und betreut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Rot-Kreuz-Arbeit jedoch von den Besatzungsmächten untersagt.

Am 10. Januar 1961 erfolgte unter dem damaligen Gemeindedirektor Wilhelm Pickel und im Beisein von 37 Anwesenden die Neugründung des DRK-Ortsvereins Leese. Erfreulich war die Zahl der Bürger, die ihre Mitgliedschaft anmeldeten und Hilfe bei den Vorhaben anboten.

So fand am 1. Februar 1962 der erste Blutspendetermin in der Leeser Schule statt. Zusammen mit der Gemeinde wurde 1967 eine Pflegestation eingerichtet, und 1970 folgte die Eröffnung des Kinderspielkreises im ehemaligen Vereinsheim.

Bald danach kam es zur Gründung des Seniorenclubs, und im Laufe der Jahre folgten die Arbeitskreise „Blutspende“, „Backen“ und „Besuche“.

Erste-Hilfe-Kurse, die Senioren-Sitz-Gymnastik, Altkleider- und Herbstsammlungen, Geburtstags- und Hausbesuche zu Weihnachten sowie Altenheimbesuche wurden und werden immer noch durchgeführt. Mit den Kaffeenachmittagen, dem Frauenfrühstück, den Weihnachtsfeiern, den Halbtages- und Tagesfahrten und mehr wird bis heute die Geselligkeit in besonderer Weise gepflegt.

„Es standen während der ganzen Jahre der Mensch und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund“, betont der Ortsverein. 1. Vorsitzende Irmgard Bruns und der Vorstand würden sich freuen, wenn sich weiterhin Menschen finden, die die Idee des Roten Kreuzes weitertragen und den DRK-Ortsverein Leese durch ihre Mitgliedschaft unterstützen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Januar 2021, 17:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.