Till Reiners.

Till Reiners.

02.11.2014

„Da bleibt uns nur die Wut“

Kabarettist Till Reiners am 14. November im Nienburger Kulturwerk

Nienburg. Am Freitag, dem 14. November, um 20 Uhr kommt der junge Kabarettist Till Reiners ins Nienburger Kulturwerk, um reflektiert, anspruchsvoll und originell Klartext zu reden. Sein aktuelles – und übrigens erstes – Soloprogramm heißt „Da bleibt uns nur die Wut“. Für Reiners ist Wut unser Treibstoff. Wir sind hier in Deutschland, da haben wir kein Öl, da bleibt nur die Wut. Es ist die Überzeugung, dass man sich empören muss, um die Gesellschaft zu verändern. Till Reiners ist wütend. Auf die, die „Kopfkino“ sagen, die „Milchkammern“ der Kinderriegel und das, was gerade so in der Zeitung steht. Besonders aber auf sich selbst.

Gibt es da nicht Wichtigeres, über das man sich aufregen könnte? Die Jury des Stuttgarter Besen beobachtet: „Mit feinem Gespür klopft er unser Sprachgebäude auf seine Hohlblöcke ab, um dann mit Hingabe die Allerweltsphrasen zu zertrümmern, in denen wir uns gemütlich eingerichtet haben.“ Das Programm legt das falsche Dagegen frei und spürt das richtige Wofür auf. Es ist ein rasanter Abend zwischen kleinbürgerlicher Krittelei und Empörung für die Verlierer einer gespaltenen Gesellschaft. Danach weiß man, was Till Reiners meint wenn er sagt: „Wir sollten die Euphorie nicht den Bierzelten überlassen“.

Till Reiners macht Kabarett. Es ist neu und eine Entdeckung. Er wurde bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Die taz meint: „Das Publikum jubelt, wenn der 26-Jährige Dinge sagt, die in ihrer Offenheit entlarvend, berührend und trotzdem oft absurd komisch klingen.“ Im Poetry Slam verwurzelt, ins politische Kabarett gewachsen, merkt man, dass er es ernst meint. Mit dem Sprachwitz, mit sich und der Welt.

Er braucht dafür keine ausgefeilten Requisiten und keine übergestülpte Figur. Man spürt: Da ist jemand, der sich weit aus dem Fenster lehnt, weil er entwaffnend ehrlich ist zu sich und dem Publikum. Erstaunlich, wie lustig das ist. DH

Der Kartenvorverkauf läuft im Nienburger Kulturwerk, Mindener Landstraße, und in den Buchhandlungen Bücherbutze und Leseberg, beide Lange Straße, Nienburg. Der Eintritt beträgt 17 Euro, ermäßigt 12,50 Euro. Weitere Informationen gibt es im Nienburger Kulturwerk, Telefon (0 50 21) 9 22 58-0, E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.