Die drei Sängerinnen des Trios „Damenbesuch“ widmen sich den Fragen für die Frau ab 40 auf gewohnt komödiantische, ernste und auch anrührende Weise. Foto: Damenbesuch

Die drei Sängerinnen des Trios „Damenbesuch“ widmen sich den Fragen für die Frau ab 40 auf gewohnt komödiantische, ernste und auch anrührende Weise. Foto: Damenbesuch

Nienburg 14.02.2020 Von Die Harke

„Damenbesuch“ im Kulturwerk

Charmant-witzige Comedy mit Michèle Connah und viel Musik am 25. April

Nach dem erfolgreichen Auftritt des charmant-witzigen Comedy-Trios „Damenbesuch“ vor drei Jahren, kommen die gebürtige Nienburgerin Michèle Connah, Claudia Wölfel de Mejia und Stefanie Görtemöller am Samstag, 25. April, um 20 Uhr erneut ins Nienburger Kulturwerk. Ihr neues Programm heißt „Vier Hochzeiten und zwei Todesfälle“.

Nachdem sie ihre Scheidungen erfolgreich verarbeitet haben, gilt es wachsam zu sein: Ab 40 wird alles besser haben sie gesagt! Aber ist das wirklich so? Wenn man eine Ehe in den Sand gesetzt hat, sollte man sich dann wirklich auf eine zweite einlassen? Wie setzt frau endlich ihre Lebensträume um? Langsam wird die Zeit knapp. Und wie kommt man damit klar, dass es für manche Träume endgültig zu spät ist und geliebte Menschen einen einfach so verlassen? Wann hört die Selbstoptimierung auf und fängt die Selbsterhaltung an? Ist eine neue Liebe wirklich wie ein neues Leben?!

Fragen über Fragen denen sich die drei Sängerinnen auf gewohnt komödiantische, ernste und auch anrührende Weise widmen. Wie auch schon in ihrem ersten Programm plaudern die Musicaldarstellerinnen temporeich aus ihrem Leben, erzählen von ihren Zweifeln und Wünschen und nehmen das Publikum mit auf eine Reise einmal quer durch alle Musikgenres.

Michèle Connah war Ensemblemitglied am Hamburger Schmidt Theater und spielte in verschiedenen Produktionen wie zum Beispiel „Heisse Ecke“ und „Pension Schmidt“. Sie war Familienmitglied der „Familie Malente“ und arbeitet als freie Autorin und Regisseurin.

Claudia Wölfel de Mejia spielte im Disney „Camp Rock – das Musical auf Kampnagel“ in Hamburg. Sie arbeitete als Tanzlehrerin für Salsa, Bachata und Merengue und für verschiedene Projekte als Studiosängerin. Aktuell arbeitet sie als freiberufliche Musicaldarstellerin und Schauspielerin für mehrere Auftraggeber und Theater deutschlandweit. Außerdem ist sie mit dem Kindermusical „Der gestiefelte Kater“, „Benjamin Blümchen“ und „Ritter Rost und das Gespenst“ auf Tour.

Stefanie Görtemöller spielte in Produktionen wie „Hossa“, „Hot Stuff“ und „MovieMovie“ am Hamburger Imperial Theater. Sie war musikalische Leiterin der Firma „Galadinner“ in Wuppertal und spielte dort auch selbst als Darstellerin in den musikalischen Shows wie „MusicalDinner“ und „SchlagerDinner“.

Weitere Informationen und Kartenbestellungen im Nienburger Kulturwerk, E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder unter www.nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 10:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.