Stiftungsbotschafter Waldemar Truderung (Mitte) mit Oliver Wolf und Sarah Dumschat vom Verein „Hafensänger und Puffmusiker“. Hafensänger

Stiftungsbotschafter Waldemar Truderung (Mitte) mit Oliver Wolf und Sarah Dumschat vom Verein „Hafensänger und Puffmusiker“. Hafensänger

Eystrup 03.07.2019 Von Die Harke

Damit alle Kinder einen Schulranzen bekommen

Verein „Hafensänger & Puffmusiker“ erhält Unterstützung von Town-&-Country-Stiftung

Der erste Schultag ist für Kinder etwas ganz besonderes – sie werden vom Vorschulkind zum Schulkind und präsentieren ihre Zuckertüten, Fibeln und Schulranzen. Leider können sich nicht alle Eltern eine komplette Erstausstattung für ihre Kinder leisten, sodass der Verein „Hafensänger und Puffmusiker“ diese Familien durch Schulranzen-Spenden unterstützt. Für sein Engagement erhielt der Verein nunn nach eigenen Angaben eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town-&-Country-Stiftung. Der Verein setzt sich seit 2009 für sozial oder körperlich benachteiligte Kinder ein und ermöglicht ihnen damit die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Eine der Vereinsinitiativen ist die jährliche Schulranzenaktion zu Schuljahresbeginn. Für einen geringen Eigenanteil von zehn Euro können die Familien einen Schulranzen beim Verein beantragen, welcher diese daraufhin bei Markenherstellern erwirbt. So konnten in den Jahren 2015 bis 2018 bereits fast 1.000 Kinder mit hochwertigem Schulmaterial, jeweils im Wert von rund 250 Euro, ausgestattet werden.

„Wir wollen allen Kindern die Möglichkeit geben, ohne Nachteile in ihre Schulzeit zu starten. Dazu gehört auch ein toller, neuer Ranzen oder Schulrucksack“, betonte Projektleiterin Sarah Dumschat. Die Förderung der Town-&-Country Stiftung solle dazu beitragen, dass auch in diesem Jahr wieder alle bedürftigen Kinder ausgestattet werden können und der Eigenbetrag der Eltern möglichst gering gehalten wird.

Die Stiftung unterstütze die das Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins. „Die Unterstützung des Projektes verhilft den betroffenen Kindern zu mehr Chancengleichheit“, sagte Waldemar Truderung, Botschafter der Town-&-Country-Stiftung.

Die Stiftung vergebe bzum siebten Mal den Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der Spendentopf umfasse Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit würden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich werde ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung finde im Rahmen einer Stiftungsgala im Herbst statt.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juli 2019, 07:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.