Die Pisteraupe mit Forstmulchgerät zerkleinert im Lichtenmoor Kiefern und Birken. 34 Hektar der ehemaligen Torfabbaufläche sollen wieder so nass sein, dass kein Wald mehr wächst.	 Fotos: Hildebrandt

Die Pisteraupe mit Forstmulchgerät zerkleinert im Lichtenmoor Kiefern und Birken. 34 Hektar der ehemaligen Torfabbaufläche sollen wieder so nass sein, dass kein Wald mehr wächst. Fotos: Hildebrandt

14.02.2011

Damit im Moor wieder Kraniche rasten

Natur Lichtenmoor ist zu trocken / BUND-Projekt: Wasserstand wird angehoben

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2011, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen