Edda Hagebölling DIE HARKE

Edda Hagebölling DIE HARKE

Nienburg 17.11.2018 Von Edda Hagebölling

Dankeschön

Guten Tag

Womöglich erinnern Sie sich noch: Am vergangenen Wochenende haben wir den 35. Geburtstag der HARKE am Sonntag gefeiert. In der Innenstadt fand eine Glücksrad- Aktion zugunsten der Nienburger Tafel statt, der regulären HamS lag eine kleine Sonderausgabe bei. Die Redaktion haben in den zurückliegenden Tagen zahlreiche Glückwünsche erreicht. Überwiegend von Leserinnen und Lesern, die DIE HARKE am Sonntag schon seit vielen Jahren kennen. Vielen Dank auch auf diesem Wege.

Fast so alt wie die HamS ist der Tierschutzverein Nienburg-Drakenburger Heide mit seinem Tierheim Auf der Heide 1 in Drakenburg. Gegründet wurde er unter anderem von Walter Füllgrabe, seiner Frau Ulrike und seiner Schwiegermutter Elsbeth Hellweg-Scheele. „Der Plan, den Verein ins Leben zu rufen, wurde konkret, als wir zwei Schwäne aus dem Eis befreit und erst einmal bei uns zuhause in die Badewanne gesetzt hatten“, erinnert sich Walter Füllgrabe noch gut. Noch heute ist Füllgrabe unermüdlich zum Wohl der Tiere im Einsatz.

Sorgen bereitet ihm und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, dass der Tierschutz offenbar nicht mehr den Stellenwert hat, den er einmal besaß. Die Spendendosen sind leerer, und auch die Futterboxen in den Geschäften sind bei weitem nicht mehr so gut gefüllt. Im Bericht auf Seite 7 lesen Sie, dass im Tierheim Drakenburg längst am Limit gearbeitet wird. Finanziell wie mental.

Ein neuen „rüstigen Rentner“ sucht der Heimatverein Holtorf. „Mit 75 ist Schluss“, hatte Hausmeister Heinrich Strankmann schon vor zwei, drei Jahren angekündigt. Jetzt ist er 75 und macht ernst. „Eigentlich ist Heinrich überhaupt nicht zu ersetzen“, ist Marcus Veil überzeugt, dennoch hat er die Hoffnung, dass sich auf den nebenstehenden Bericht ein Allrounder meldet, der sich die Nachfolge von Heinrich Strankmann zutraut.

Nicht müde, die Armut in Deutschland als einem der reichsten Länder der Welt und damit auch im Landkreis Nienburg zu thematisieren, wird die Bürgerinitiative Bedingungsloses Grundeinkommen. Im Bericht auf Seite 2 lesen Sie, warum eine Kindergrundsicherung aus ihrer Sicht unerlässlich ist.

Wie halten Sie es mit der Gleichstellung? Das wollte die Redaktion der HamS von den Parteien im Landkreis Nienburg wissen. Bis auf die AfD haben alle geantwortet. Mit dem Tenor: Es gibt gar nicht so viele Frauen, die sich politisch engagieren wollen.

Sind Frauen genügsamer? Haben sie andere Interessen? Oder kommen Sie vor lauter Beruf und Familie einfach gar nicht auf die Idee? Fragen, auf die auch wir so recht keine Antwort gefunden haben am Donnerstag nach dem wirklich amüsanten Film „Der Vorname“ im Filmpalast Nienburg. Mit Nachos und Popcorn versteht sich ;-)

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.