Annika Sieburg mit Jubiläumsbaby Jonah. Foto: Helios-Kliniken

Annika Sieburg mit Jubiläumsbaby Jonah. Foto: Helios-Kliniken

Nienburg 18.08.2020 Von Die Harke

Das 400. Baby des Jahres

Helios-Kliniken: Mehr Geburten als zum selben Zeitpunkt des Vorjahrs

Jonah Sieburg ist das 400. Baby des Jahres im Nienburger Krankenhaus.

Der neue Erdenbürger bringt nach Mitteilung von Klinikbetreiber Helios 3290 Gramm auf die Waage und macht seine Eltern Annika und Hendrik Sieburg sowie Schwester Sofie (4) mächtig stolz. Auch in Corona-Zeiten erfreut sich die Geburtenstation nach Helios-Angaben großer Beliebtheit – der jüngste Kreißsaal-Infoabend sei bis auf den letzten Platz besetzt gewesen.

Jubiläumsbaby Jonah hat am 15. August um 22.43 Uhr mit einer Größe von 53 Zentimetern das Licht der Welt erblickt. Eltern und Schwester seien inzwischen schon mit Jonah zu Hause und würden die erste Zeit zusammen genießen, teilt Helios mit.

Die zweifache Mutter und Krankenschwester Annika Sieburg hat sich nach eigenen Worten rundum gut betreut gefühlt: „An dem Tag, als Jonah geboren wurde, gab es sehr viele Geburten im Krankenhaus. Das Team hat sich den Stress aber überhaupt nicht anmerken lassen. Alle haben sich für mich und meinen Sohn sehr viel Zeit genommen und uns sehr liebevoll und professionell umsorgt.“

Dr. Mathias Uhlig, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, ist erfreut: „Wir haben schon jetzt mehr Geburten als im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit. Das ist für uns die auch die Bestätigung, dass die werdenden Mütter auch in Zeiten von Corona noch gerne in unser Krankenhaus kommen. Zum Wohlbefinden gehört auch dazu, dass der werdende Vater bei der Geburt und auf Station dabei sein darf. Das war in unserer Klinik von Anfang an eine Ausnahme des damals geltenden Besuchsverbots.“ Mittlerweile gelte die Ein-Besucher-Regelung.

Seit Kurzem werde wieder ein Informationsabend zur Geburt angeboten, allerdings coronabedingt in etwas abgewandelter Form: nicht im Kreißsaal, sondern im Besprechungsraum mit Teilnehmerbeschränkung. Bei der Veranstaltung hätten nicht nur der Chefarzt, sondern auch eine Kinderkrankenschwester und eine Hebamme die Fragen der Teilnehmer beantwortet. „Die Veranstaltung war bis auf den letzten Platz besetzt“, sagt Uhlig.

Interessierte (maximal zwei Personen) können sich an die E-Mail-Adresse frauenklinik-ni@heliosgesundheit.de wenden. Der Teilnehmer-Erfassungsbogen sei auf der Webseite der Klinik unter „Geburtshilfe“ zu finden und müsse am Tag der Veranstaltung ausgefüllt der Rezeption vorgelegt werden.

Bei Rückfragen steht das Sekretariat der Gynäkologie unter (05021) 92103020 telefonisch zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2020, 18:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.