Rotary-Präsidentin Ina Plinke (Mitte) und Organisator Patrick Otto (dahinter) übergaben einen großen Berg an gespendeten Waren an die Tafeln in Nienburg und Neustadt, hier an die Leiterin der Tafel Neustadt, Ulla Paczkowski (ganz links) und ihr Team. Foto: Rotary

Rotary-Präsidentin Ina Plinke (Mitte) und Organisator Patrick Otto (dahinter) übergaben einen großen Berg an gespendeten Waren an die Tafeln in Nienburg und Neustadt, hier an die Leiterin der Tafel Neustadt, Ulla Paczkowski (ganz links) und ihr Team. Foto: Rotary

Nienburg 04.12.2020 Von Die Harke

„Das Ergebnis war überwältigend“

„Kauf eins mehr“-Aktion des Rotary Clubs führt zu vollen Einkaufswagen für die Tafel

Wie viele kleine Beiträge zu einem großen Erfolg für den guten Zweck führen können, das hat die „Kauf-eins-mehr“-Aktion des Rotary Clubs Nienburg-Neustadt bewiesen.

Die Rotarier hatten die Kunden des Familia-Einkaufsmarkts jeweils in Nienburg und in Neustadt dazu aufgerufen, ihren Wochenendeinkauf um einen Artikel ihrer Wahl zu erweitern und diesen dann am Ausgang in die bereitstehenden Einkaufswagen zugunsten der örtlichen Tafel zu spenden.

„Das Ergebnis war überwältigend und hat alle unsere Erwartungen und selbst das Fassungsvermögen unserer Transporter übertroffen“, freut sich Club-Präsidentin Ina Plinke (Neustadt) über die gute Resonanz, denn das jeweilige Fahrzeug der örtlichen Tafel konnte mit dem Inhalt einer zweistelligen Anzahl an vollen Einkaufswagen beladen werden.

Der Rotary Club Nienburg-Neustadt, hier Elke Toepsch (links) und Stefanie Lohmeyer, freute sich über jeweils ein gespendetes Teil des Wochenendeinkaufs zugunsten der Tafel. Foto: Rotary

Der Rotary Club Nienburg-Neustadt, hier Elke Toepsch (links) und Stefanie Lohmeyer, freute sich über jeweils ein gespendetes Teil des Wochenendeinkaufs zugunsten der Tafel. Foto: Rotary

Vor allem die breite Unterstützungsbereitschaft und mancher ungewöhnlicher Beitrag hätten alle Helferinnen und Helfer begeistert. So ließ es sich etwa ein vorbeifahrender Linienbusfahrer nicht nehmen, vor dem Eingang anzuhalten und aus dem Bus heraus einen Beitrag in die Spendendose zu geben.

„Die Aktion war ein voller Erfolg, wir danken den vielen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung sowie den Warenhausleitungen für die gute Zusammenarbeit“, zeigten sich Ina Plinke und Organisator Patrick Otto begeistert von der Teamleistung.

Zusammen mit selbst gebackenen Keksen, die die Rotarier in über 100 Tüten verpackt hatten, konnten sie die Spenden am Ende des Tages an die Leiterin der Tafel Neustadt, Ulla Paczkowski, und Nienburg, Beate Kiehl, übergeben.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Dezember 2020, 18:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.