Nach sechsjähriger Pause wird es wieder ein Fischerstechen geben – allerdings nicht mehr auf dem Holzbalken, sondern auf einem aus weichem Kunststoff. Reckleben-Meyer

Nach sechsjähriger Pause wird es wieder ein Fischerstechen geben – allerdings nicht mehr auf dem Holzbalken, sondern auf einem aus weichem Kunststoff. Reckleben-Meyer

Großenvörde 13.07.2019 Von Die Harke

Das Fischerstechen kehrt zurück

Großenvörder Spaßwoche beginnt morgen mit der Radtour / „Ladies Night“ und Beachparty

Zum Auftakt der Sportwerbewoche in Großenvörde von morgen bis zum 21. Juli, deren nicht sportlicher Vergnügungsanteil ganz erheblich ist, wird am Start-Sonntag ausnahmsweise schon ab 11 Uhr ein Volksradfahren ausgerichtet. Für Getränke-Verpflegung unterwegs ist gesorgt. Die Strecke ist so gewählt, dass sie gut von Jung und Alt zu bewältigen ist. Danach wird die Sportwoche an jedem Abend ein abwechslungsreiches Programm bieten, das unter www.scgwg.de einzusehen ist. Als Programmpunkte in der ersten Wochenhälfte sind die Dorfmeisterschaften am Dienstag und Donnerstag hervorzuheben. Wenn am Donnerstag der neue Titelträger ermittelt wird, ist „Ladies Night“ mit Freisekt, außerdem gibt es am Sportplatz frisch zubereiteten Backfisch.

Am Abschluss-Wochenende zieht es die Grün-Weißen in das benachbarte Freibad: Am Sonnabend, 20. Juli, direkt im Anschluss an den Try-Athlon findet die legendäre Beachparty statt. Für die Musik zeichnet „DJ D“ verantwortlich. Nebenbei besteht durch die Aufsicht der DLRG die Möglichkeit, sich beim Nachtschwimmen abzukühlen. „Alles in allem unterstreicht die Beachparty den Stellenwert des Großenvörder Freibades in der Umgebung und ist Ausdruck des aktiven Engagements der kleinen Gemeinde, dieses Bad nicht nur zu erhalten, sondern zu gestalten und weiter zu entwickeln“, teilen die Großenvörder mit.

Im Anschluss an den Kinder-Try-Athlon am Sonntag, 21. Juli, gibt es ab 14 Uhr ein Wiedersehen mit einem guten alten Bekannten: Das Fischerstechen kehrt nach sechs Jahren Pause zurück. In neuer Form messen sich Dreier-Teams auf einem überdimensionalen Balancebalken aus weichem Kunststoff. Dieser wurde mit Hilfe und Unterstützung der Rotarier angeschafft. Hiermit wird das Fischerstechen gefahrlos möglich sein. Anmeldungen sind unter clas.oetting@t-online möglich.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2019, 11:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.