Die Besuchergruppe im Eingangsbereich des Einkaufszentrums Goswehr - Röthemeier mit Karsten Heineking (vordere Reihe, Fünfter von rechts), Reinhard Schmale (rechts daneben) und Clemens Große Macke (zweite Reihe, Dritter von rechts). Hagebölling

Die Besuchergruppe im Eingangsbereich des Einkaufszentrums Goswehr - Röthemeier mit Karsten Heineking (vordere Reihe, Fünfter von rechts), Reinhard Schmale (rechts daneben) und Clemens Große Macke (zweite Reihe, Dritter von rechts). Hagebölling

Lavelsloh 04.03.2017 Von Die Harke

Das Konzept ist aufgegangen

CDU-Mittelstandsvereinigung besuchte das Einkaufszentrum der Firmen Gosewehr und Röthemeier in Lavelsloh

Vor knapp zwei Jahren waren es die Pläne zweier Unternehmer aus dem Südkreis, von denen Landtagsabgeordneter Clemens Große Macke hörte. Nun konnte der Cloppenburger das Ergebnis der innovativen Geschäftsideen, die vor Ort entwickelt und umgesetzt worden sind, bestaunen. Gemeinsam mit dem heimischen CDU-Landtagsabgeordneten [DATENBANK=424]Karsten Heineking[/DATENBANK] aus Warmsen stand der Besuch plus Rundgang des neu gebauten und gestalteten Landkaufhauses Gosewehr und des Edeka-Marktes Röthemeier an.

Begleitet wurden die beiden MdLs von der Bürgermeisterin des Fleckens Diepenau, [DATENBANK=190]Annegret Trampe[/DATENBANK], und Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale sowie den Vorstandsmitgliedern der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung im Kreis Nienburg.

Beide Unternehmer nahmen die Besuchergruppe mit auf einen eineinhalbstündigen Betriebsrundgang. Die Verwirklichung eines zehnjährigen Gemeinschaftskonzeptes der beiden Unternehmer Horst Röthemeier und Wilhelm Gosewehr hat im September 2016 im Flecken Diepenau seinen Abschluss gefunden. Entstanden ist ein dreistöckiges Modehaus – übrigens das größte im Landkreis Nienburg – sowie ein hochmoderner Lebensmittelmarkt. Ziel der beiden Unternehmer ist es, den Kunden eine Einkaufswelt mit professioneller und persönlicher Beratung anzubieten. Dafür sind fünf Millionen Euro vor Ort investiert worden.

Gemeinsam mit Verwaltung und Politik und den beiden Geschäftsleuten ist so ein hochmodernes Einkaufszentrum entstanden.. Neue attraktive Arbeits- und Ausbildungsplätze sind geschaffen worden und außerdem ist die Geschichte von Lavelsloh neu geschrieben worden, denn bei den Bauarbeiten sind zahlreiche archäologische Funde zu Beginn der Bauphase ans Tageslicht gekommen.

Der Vorsitzende des MIT- Kreisverbandes Nienburg, Karsten Heineking, bedankte sich bei den Unternehmern für das Engagement und für das Durchhaltevermögen während der Bauphase. „Was hier entstanden ist, zeigt, dass es sich gelohnt hat, gemeinsam dafür zu kämpfen, dass dieses Einkaufsprojekt hier in Lavelsloh realisiert werden konnte“.

Clemens Große Macke ist fasziniert von dem umgesetzten Einkaufskonzept in Lavelsloh. Gerade der ländliche Raum profitiert von derartigen innovativen Geschäftsideen. „Sie tragen dazu bei, dass sich kleine Orte weiterentwickeln und Arbeitsmöglichkeiten für die Menschen entstehen“, so der Gast aus Cloppenburg. Bürgermeisterin Annegret Trampe und Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale bekräftigen diese Aussagen.

Beide freuen sich, dass es gelungen ist, das außergewöhnliche Gemeinschaftsprojekt Gosewehr / Röthemeier mit konstruktiver Hilfe von Politik, Verwaltungskraft und Unternehmerbereitschaft in Lavelsloh zu realisieren.

Zum Artikel

Erstellt:
4. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.