Gute Laune gibt es gratis dazu, wenn das ehrenamtliche Museumsteam, bestehend aus Sigrid van Gool, Dietlind Sieling, Hilde Behrens, Heide Götzke und Siegfried van Gool (von links) die neuesten Torten-Kreationen serviert. Angheloff

Gute Laune gibt es gratis dazu, wenn das ehrenamtliche Museumsteam, bestehend aus Sigrid van Gool, Dietlind Sieling, Hilde Behrens, Heide Götzke und Siegfried van Gool (von links) die neuesten Torten-Kreationen serviert. Angheloff

Nienburg 02.06.2019 Von Die Harke

Das Museumscafé hat wieder geöffnet

Betrieb wird komplett ehrenamtlich gestemmt

Mit frischem Schwung und neuen Tortenrezepten hatten sie sich vorbereitet, seit etwa einem Monat hat das engagierte Team wieder das Museumscafé im Garten am Quaet-Faslem-Haus in Nienburg geöffnet. Das Besondere daran – das Café wird vollständig und in Eigenregie von Ehrenamtlichen betrieben. Drei Teams sind regelmäßig und voller Motivation im Einsatz. Im Angebot sind neben Kaffee und Tee vor allem hausgemachte Kuchen und Torten – auch die sind ehrenamtlich gebacken. Der Erlös des Kaffeegartens kommt der Museumsarbeit zu Gute. Bei gutem Wetter können die Gäste die idyllische Atmosphäre im Museumsgarten genießen, und wenn es mal regnet, dann weicht das Café in das Quaet-Faslem-Haus aus.

Bis zum 25. August hat das Nienburger Museumscafé jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet (außer an Pfingsten). „Kuchen- und Tortenspenden werden wieder gern entgegen genommen“, bekräftigt das Team des Museumscafés, das sich nach eigenen Angaben „auf ganz viele Gäste“ freut.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2019, 10:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.