Museums-Chefin Nowak-Klimscha im Spargelmuseum.

Museums-Chefin Nowak-Klimscha im Spargelmuseum.

12.04.2015

Das „Weiße Gold“ der Mittelweser

Ausflugsziele in der Region / Heute: das Niedersächsische Spargelmuseum

Von Michael Duensing

Nienburg. Der Spargel hat im Landkreis Nienburg einen ganz besonderen Stellenwert. Das Edelgemüse ist von allerbester Qualität, während der Saison ist es fast schon ein „Muss“, wenigstens eine Portion des „Weißen Goldes“ zu genießen. Der Nienburger Spargel ist sogar mit einem Gütesiegel ausgezeichnet. Neben dem Landkreis Nienburg gibt es noch weitere regionale Anbaugebiete, beispielsweise im Landkreis Diepholz, in der Region Hannover oder rund um Braunschweig.

Im Niedersächsischen Spargelmuseum an der Leinstraße 4 können sich die Besucherinnen und Besucher auf eine historische Erlebnisreise in die Welt des Asparagus, so der wissenschaftliche Name, begeben.

Auf 150 Quadratmetern Ausstellungsfläche des Rauchhauses im Biedermeiergarten des Museums Nienburg werden die unterschiedlichsten Themenbereiche aus der Geschichte des Spargelanbaus in Niedersachsen behandelt.

Gezeigt werden Fotos, Erntemaschinen aus vergangenen Zeiten oder Spargelmesser und -zangen, aber auch der Anbau und die Züchtung von Sorten sowie die Weiterverarbeitung und die Vermarktung sind Inhalte der Dauerausstellung. Ebenfalls thematisiert ist die Saisonarbeit.

Wertvolles Porzellan und Bestecke sind im Obergeschoss ausgestellt. Dabei handelt es sich um die „Burgdorfer Spargelsammlung“ der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Im Außenbereich sind zudem ein Tiefpflug oder ein Dammabräumer und sogar der Nachbau einer Spargelbude platziert.

Die Öffnungszeiten sind dienstags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr, freitags von 10 bis 13 Uhr, samstags von 14 bis 17 Uhr (Mai bis August) und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Von Mai bis Ende August werden immer sonntags von 14 bis 17 Uhr hausgebackener Kuchen, Kaffee und kalte Getränke serviert. Besuchergruppen können bei Vorbestellung auch während der Woche bewirtet werden.

Gleichzeitig mit dem Internationalen Museumstag findet am Sonntag, dem 17. Mai, von 11 bis 17 Uhr das 6. Nienburger Spargelfest rund um das Spargelmuseum mit der Kür der neuen Nienburger Spargelkönigin statt. Der Eintritt in alle Museumsgebäude ist an diesem Tag kostenfrei.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.museum-nienburg.de erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.