Will bei der Darts-WM ins Halbfinale: Peter Wright. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

Will bei der Darts-WM ins Halbfinale: Peter Wright. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

London 29.12.2019 Von Deutsche Presse-Agentur

Das bringt der Tag bei der Darts-WM

Viertelfinal-Zeit bei der Darts-WM in London: Heute werden alle vier Partien in der Runde der letzten Acht ausgetragen. Am Nachmittag (13.30 Uhr/Sport1 und DAZN) stehen die ersten beiden Spiele an, am Abend (20.00 Uhr) greifen dann auch die beiden Topfavoriten ins Geschehen ein.

WELTMEISTER GEGEN UNDERDOG Die Nummer eins der Welt gegen die Nummer 82: Der Niederländer Michael van Gerwen ist in seinem Viertelfinale gegen den Litauer Darius Labanauskas klarer Favorit. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre zum Start der Abendsession (20.00 Uhr) eine Überraschung. BUNTER VOGEL WILL INS HALBFINALE Mal rot, mal grün, mal gelb: Paradiesvogel Peter Wright wechselt seine Haarfarbe quasi ständig. Gegen den Engländer Luke Humphries will er am Nachmittag (15.00 Uhr) erstmals seit drei Jahren wieder ins WM-Halbfinale. JUNGSTAR-DUELL Nathan Aspinall (England) und Dimitri van den Bergh (Belgien) stehen sinnbildlich für die nächste Darts-Generation. Sie sind dynamisch, gut trainiert und lösen die alte Generation um Gary Anderson und Co. allmählich ab. Der 28-Jährige Aspinall und sein 25 Jahre junger Kontrahent van den Bergh treten zum Start in den Tag an (13.30 Uhr). PRICE GEGEN BDO-CHAMPION GEFORDERT Mit Ausnahme des 4:0 gegen John Henderson hat Gerwyn Price bei dieser WM bisher so seine Probleme. Wenn er diese am Sonntag (21.30 Uhr) nicht abstellt, wird es ganz schwierig, denn mit BDO-Weltmeister Glen Durrant aus England wartet auf den Waliser die bisher härteste Prüfung.Informationen zur Darts-WM Spielplan auf einen Blick Darts-Weltrangliste PDC auf Twitter Spielerprofil Michael van Gerwen Spielerprofil Gerwyn Price Spielerprofil Peter Wright

Zum Artikel

Erstellt:
29. Dezember 2019, 07:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.