Will sich beim abschließenden Massenstart in Östersund noch einen Podestplatz im Gesamtweltcup sichern: Franziska Preuß. Foto: Sven Hoppe/dpa

Will sich beim abschließenden Massenstart in Östersund noch einen Podestplatz im Gesamtweltcup sichern: Franziska Preuß. Foto: Sven Hoppe/dpa

Östersund 21.03.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

Das bringt der Wintersport am Sonntag

 - Franziska Preuß will sich am heutigen Sonntag beim abschließenden Massenstart der Biathletinnen in Östersund noch einen Podestplatz im Gesamtweltcup sichern.

Die überragende Norwegerin Tiril Eckhoff hat den Triumph bereits sicher. Bei den Männern kämpfen Johannes Thingnes Bö und Sturla Holm Laegreid noch um die große Kristallkugel. Bei den Alpinen und den Nordischen Kombinierern sind die Weltcup-Sieger dagegen schon gekürt.

BIATHLON

Weltcup in Östersund, Schweden

13.00 Uhr: Massenstart, 12,5 km, Damen (ARD und Eurosport)


15.30 Uhr: Massenstart, 15 km, Herren (ARD und Eurosport)

Im letzten Rennen einer kräftezehrenden Saison geht es für Franziska Preuß noch um viel. Erstmals in ihrer Karriere kann es die 27-Jährige aus Bayern im Gesamtweltcup auf das Podest schaffen. Zwar ist die Ex-Weltmeisterin vor dem Finale mit 815 Punkten nur Fünfte, doch sowohl die Italienerin Dorothea Wierer (4./821) als auch die Schwedin Hanna Öberg (3./824) sind nicht weit weg. Platz drei ist noch drin. Während sich die Norwegerin Tiril Eckhoff bereits den Triumph in der Gesamtwertung gesichert hat, geht es bei den Männern noch um die große Kristallkugel. Dabei kommt es zum finalen Showdown zwischen den beiden Norwegern Johannes Thingnes Bö und Sturla Holm Laegreid.

NORDISCHE KOMBINATION

Weltcup in Klingenthal, Deutschland

Einzel, Männer

11.00 Uhr: Großschanzensprung (ARD und Eurosport 2)


14.45 Uhr: Zehn-Kilometer-Lauf (ARD und Eurosport)

Den Gesamtweltcup hat Jarl Magnus Riiber aus Norwegen bereits eingefahren. Der Weltmeister war für die Schützlinge von Hermann Weinbuch auch in diesem Winter nicht zu bezwingen. Nun geht es für Vinzenz Geiger, Eric Frenzel und Co. noch einmal um die letzte Podestchance dieser Saison. Geiger, der bei der Heim-WM in Oberstdorf Schwächen zeigte, würde zudem gerne seinen zweiten Platz im Gesamtweltcup verteidigen.

SKISPRINGEN

Weltcup in Nischni Tagil, Russland

13.00 Uhr: Normalschanze, Einzel, Frauen, 1. und 2. Durchgang

Schaffen die deutschen Skispringerinnen noch ein Einzelpodest in diesem Winter? Viele Chancen gibt es nicht mehr. Am Sonntag steht im russischen Nischni Tagil das drittletzte Einzel der Saison auf dem Programm. Katharina Althaus belegte am Samstag Rang neun und gilt als heißeste Kandidatin für den Sprung nach oben. Doch die internationale Konkurrenz um Marita Kramer (Österreich), Nika Kriznar (Slowenien) und Sara Takanashi (Japan) scheint in diesem Jahr zu stark. Nächste Woche wartet das Saisonfinale im russischen Tschaikowski.

SKI ALPIN

Weltcup in Lenzerheide, Schweiz

09.00/12.00 Uhr: Riesenslalom, Damen (ARD und Eurosport)


10.30/13.45 Uhr: Slalom, Herren (ARD und Eurosport)

Die Kristallkugeln sind schon vor den letzten beiden Rennen der Saison vergeben. Bei den Damen stehen die Slowakin Petra Vlhova als Gesamt- und die Italienerin Marta Bassino als Riesenslalom-Siegerin fest. Bei den Herren ist der Franzose Alexis Pinturault im Gesamtklassement nicht mehr von der Spitze zu verdrängen, der Österreicher Marco Schwarz in der Slalom-Wertung. Der einzige deutsche Starter an diesem Sonntag, Linus Straßer, wird zum Abschluss der Saison noch einmal vorne mitmischen wollen.

SNOWBOARD

Weltcup in Berchtesgaden, Deutschland

08.15 Uhr: Teamevent

Weltcup in Aspen, USA

20.00 Uhr (MEZ): Halfpipe, Männer und Frauen

Die Raceboarder schließen ihre Saison mit einem Teamrennen ab. Beim Heim-Event in Berchtesgaden wollen die Deutschen noch einmal jubeln, nachdem am Samstag bereits Ramona Hofmeister den Gesamtweltcup fix gemacht und Selina Jörg sowie Carolin Langenhorst im Parallel-Slalom auf das Podium gerast waren. Am Abend geht André Höflich in Aspen in die Halfpipe, wo er es im Finale unter anderem mit dem amerikanischen Superstar Shaun White bei dessen Weltcup-Comeback zu tun bekommt.

SKI FREESTYLE

Weltcup in Veysonnaz, Schweiz

14.15 Uhr: Skicross, Frauen und Männer

Für die Skicrosser steht das Saisonfinale an. Das deutsche Team will sich noch mal bestmöglich präsentieren, die Gesamtsieger stehen aber bereits fest. Bei den Männern ist es der Kanadier Reece Howden, bei den Frauen die Schweizerin Fanny Smith.

© dpa-infocom, dpa:210320-99-904550/3

Weltcup-Kalender Biathlon

Weltcup-Kalender Ski Alpin

Weltcup-Kalender Snowboard

Weltcup-Kalender Nordische Kombination

Weltcup-Kalender Skispringen

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2021, 07:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.