Die zierliche „Pizzi“ und der gemächliche „Faro“ sind ein Herz und eine Seele im Tierheim Schessinghausen. Foto: Schwiersch

Die zierliche „Pizzi“ und der gemächliche „Faro“ sind ein Herz und eine Seele im Tierheim Schessinghausen. Foto: Schwiersch

Schessinghausen 06.03.2020 Von Oliver Hartmann

Das ungleiche Pärchen

HARKE-Serie „Tier gewinnt“: „Pizzi“ und „Faro“ aus Schessinghausen

Optisch könnten „Pizzi“ und „Faro“, die beiden Hauptdarsteller der neuen Folge „Tier gewinnt“, kaum sein. Dennoch sind die beiden Fundkatzen im Tierheim Schessinghausen buchstäblich ein Herz und eine Seele. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie unbedingt zu zweit vermittelt werden müssen.

Die etwa eineinhalb Jahre alte Katzendame „Pizzi“ wurde in Uchte gefunden. Sie ist ist bester Verfassung, kastriert und gechipt. Die erste Impfung hat sie im Tierheim bereits bekommen, die zweite steht in Kürze an. Aufgrund ihres Alters ist „Pizzi“ noch sehr verspielt und neugierig. Interessenten sollten also genug Zeit einplanen, um „Pizzi“ zu beschäftigen und auslasten zu können.

„Faro“ hingegen ist ein eher ruhiger Vertreter und wird auf fünf bis sechs Jahre geschätzt. Der Kater wurde in Rehburg gefunden und hatte zunächst aufgrund eines Flohbefalls Probleme mit seinem Fell. Inzwischen ist dies jedoch ausgestanden und das Fell gut nachgewachsen. Er genießt seine Ruhe und lässt es gerne gemütlicher angehen. „Faro“ ist ebenfalls kastriert und gechipt, die erste Impfung für ihn steht in Kürze an.

Die junge „Pizzi“ ist sofort für ein kleines Spielchen bereit und hat dabei erstaunlich viel Ausdauer. Foto: Hartmann

Die junge „Pizzi“ ist sofort für ein kleines Spielchen bereit und hat dabei erstaunlich viel Ausdauer. Foto: Hartmann

„Wir vermitteln die beiden natürlich gerne zusammen, da sie sich so gut verstehen. Es ist jedoch auch möglich, dass die beiden getrennt vermittelt werden. Es sollte dann jedoch auf jeden Fall eine Zweitkatze vorhanden sein, da sich beide nicht für die Alleinhaltung eignen. Freigang wäre für beide Katzen nach einer gewissen Eingewöhnung sicher eine angenehme Option“, ergänzt Jessica Krallmann vom Tierheim Schessinghausen.

Den kräftigen „Faro“ bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Foto: Hartmann

Den kräftigen „Faro“ bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Foto: Hartmann

Wer eine oder beide Katzen kennenlernen möchte oder weitere Infos benötigt, kann sich gerne im Tierheim Schessinghausen unter der Nummer (0 50 27) 7 24 melden. Die Öffnungszeiten sind dienstags, donnerstags, freitags und sonntags von 14 bis 16 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 13:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.