Wenn die „Schnüffler Guggä“ am Buckingham-Palast antreten, darf die „Königin“ nicht fehlen. Schnüffler-Guggä

Wenn die „Schnüffler Guggä“ am Buckingham-Palast antreten, darf die „Königin“ nicht fehlen. Schnüffler-Guggä

Erichshagen 28.05.2017 Von Die Harke

„Das wird ein Monsterkonzert“

„Schnüffler Guggä“ aus Kaltenbrunn in der Schweiz sind Pfingsten beim Erichshagener Schützenfest dabei

Bereits zum fünften Mal wird die Schweizer Kapelle „Schnüffler Guggä Kaltbrunn“ das Erichshagener Schützenfest besuchen und mit ihrer Musik bereichern. Die Kapelle reist am Freitag vor Pfingsten mit rund 40 Musikern per Bus an. Die Leitung der Kapelle liegt in den Händen von Andreas Rüsel. Extra für die Ankunft der schweizer Freunde werde das Anschmücken zum Schützenfest auf Donnerstag vorverlegt, teilt die „Korporalschaft 67“ mit. Die Beherbergung der Kapelle erfolgt in privaten Quartieren bei Angehörigen der „Korporalschaft 67“. Persönliche Freundschaften und Kontakte sind entstanden. Wegen der engen Bindung zwischen den Schweizern und den Erichshagenern gibt es seit einigen Jahren einen regen Reiseverkehr von Kaltenbrunn nach Erichshagen und umgekehrt.

So nahm zum Beispiel die „Korporalschaft 67“ schon einige Male am Schweizer Karneval teil, zuletzt im Jahr 2012. In dem Jahr war der Erichhagener Spielmannszug am Fastnachtsumzug in Kaltenbrunn beteiligt.

Der Ablauf des Pfingstfestes mit dem Schützenfest und dem Besuch der Schweizer „Schnüffler-Guggä“ ist laut Korporal Jörg Mahlmann wie folgt geplant: Am Freitag grillen die Korporalschaftsmitglieder mit den Schweizer Musikern. Am Sonnabendvormittag geben die schweizer Gäste in der Nienburger Innenstadt ein Platzkonzert.

Der Clou soll aber das Konzert am Sonnabend um 23 Uhr zum Zapfenstreich am Erichhagener Festzelt werden. Jörg Mahlmann ist sich sicher: „Das wird ein Monsterkonzert. Es wird wie immer bei den Besuchen der ,Schnüffler-Guggä‘: Das Zelt tobt, und die Musiker müssen ganz bestimmt sehr viele Zugaben spielen.“

Am Pfingstsonntag unterstützen die „Schnüffler“ den Ummarsch. Nach dem Königsfrühstück am Montag heißt es wieder Abschiednehmen. Korporal Jörg Mahlmann bedankt sich bei der Bürgerkompanie und seiner Korporalschaft für die Unterstützung und wünscht ein erfolgreiches Schützenfest.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Mai 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.