In Haßbergen hat es Samstagnacht gebrannt. Feuerwehr

In Haßbergen hat es Samstagnacht gebrannt. Feuerwehr

Haßbergen 29.09.2019 Von Feuerwehr

Decke durchgebrannt

Feuerwehren löschten in der Nacht zu Samstag in Haßbergen

Zu einem vermeintlichen Dachstuhlbrand wurden kurz nach Mitternacht am Samstag die Feuerwehren Haßbergen, Rohrsen, Heemsen, Nienburg, Drakenburg und die ELO aus Gadesbünden nach Haßbergen alarmiert. Als die ersten Kräfte vor Ort eintrafen, bestätigte sich der gemeldete Dachstuhlbrand nicht. Es drang jedoch Rauch aus den Öffnungen des Gebäudes, und im Erdgeschoss war Feuerschein erkennbar. Sofort wurden Atemschutztrupps ins Gebäude geschickt. Es stellte sich heraus, dass die Decke zwischen Erd- und Obergeschoss auf etwa zwei Quadratmetern durchgebrannt und abgestürzt war. Die Reste der Decke brannten nun im Erdgeschoss.

Das Feuer war schnell abgelöscht. Anschließend wurde im Bereich der Brandstelle noch die Decke geöffnet, um Glutnester aus dieser zu entfernen. Ferner wurden die Fenster im Obergeschoss geöffnet, um das Gebäude rauchfrei zubekommen. Die Polizei, die mit zwei Streifenwagen vor Ort war, hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach gut zwei Stunden konnten auch die letzten Kräfte von der Einsatzstelle abrücken.

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2019, 19:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.