Mit der Kapitulation endete der Zweite Weltkrieg vor 75 Jahren. Foto: Photobeps - stock.adobe.com

Mit der Kapitulation endete der Zweite Weltkrieg vor 75 Jahren. Foto: Photobeps - stock.adobe.com

Nienburg 08.05.2020 Von Holger Lachnit

Den 8. Mai nicht vergessen

Guten Tag!

Heute ist der 8. Mai. Ein ganz besonderes Datum. Diesen Tag der Befreiung dürfen wir nicht vergessen. Auch nicht in Zeiten einer Corona-Pandemie: Heute vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, trat die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht in Kraft. Der Zweite Weltkrieg in Europa war beendet und damit auch die Diktatur des Nationalsozialismus in Deutschland.

Keine Worte gibt es für das Leid, das unzählige Menschen im und nach dem Zweiten Weltkrieg erdulden mussten. Historiker gehen davon aus, dass zwischen 1939 und 1945 rund 60 bis 65 Millionen Menschen getötet wurden. Schätzungen, in denen Verbrechen und Kriegsfolgen einbezogen werden, reichen bis zu 80 Millionen. Allein in Deutschland ließen rund 6,4 Millionen Menschen ihr Leben, darunter 1,2 Millionen Zivilisten. Das waren 9,2 Prozent der gesamten Bevölkerung. Am schlimmsten traf es jedoch die Sowjetunion: Sie verlor 14,2 Prozent ihrer Bevölkerung: 27 Millionen Zivilsten und 12 Millionen Soldaten.

Der Begriff „Flüchtling“ wurde nach 1945 in Deutschland geprägt und stand für die Millionen von Menschen, die ihre Heimat in den deutschen Ostgebieten verloren hatten. Auch meine aus Schlesien stammende Familie gehört dazu. Sie landete nach vielen Irrungen und Wirrungen im Flüchtlingslager an der Nienburger Ziegelkampstraße.

Halten wir heute gemeinsam einen Moment inne und besinnen uns darauf, wie gut es uns geht – trotz der Corona-Pandemie. Damit das auch so bleibt: Bitte halten Sie die Kontakt- und Hygieneregeln ein. Vor allem aber: Bitte bleiben Sie gesund!

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2020, 06:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.