Der Boden der Klosteranlage wird gescannt – so können Grabungen erst einmal vermieden werden.

Der Boden der Klosteranlage wird gescannt – so können Grabungen erst einmal vermieden werden.

29.01.2010

Den Boden nach Überresten scannen

Auf der Klosteranlage in Schinna wird der Boden mit speziellen Messgeräten untersucht

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2010, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen