Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Kolumnen 12.02.2017 Von Arne Hildebrandt

Den Moment wieder genießen

Guten Tag

„Wir müssen wieder lernen, den Moment zu genießen und zu leben“, sagt Thomas Gehre. Der Kreishandwerksmeister sprach auf der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Diepholz/Nienburg die jungen Handwerker an, die den Abschluss ihrer Ausbildung feierten.

Es ist die sogenannte Generation Y. So wird die Generation genannt, die im Zeitraum von 1980 bis 1999 geboren wurde. Es ist die erste Generation, die größtenteils in einem Umfeld von Internet und mobiler Kommunikation aufgewachsen ist.

„Alles wird „geteilt“ – auf Facebook, Twitter oder Snapchat hochgeladen, anstatt den Moment tatsächlich zu genießen“, so Gehre. „Wenn man sich an einem schönen Ort befindet oder etwa Tolles erlebt, denkt man oft schon in dem Moment daran, wie viele Likes der entsprechende Beitrag wohl bekommt und wie man das eigene Leben am besten in Szene setzt. Und dann zieht der Moment vorüber, ohne dass man ihm wirklich gebührende Aufmerksamkeit geschenkt hat.“

Gehre nannte als Beispiel ein Foto von einem Konzert. Alle hielten ihre Handys hoch, um möglichst gute Fotos oder Videosequenzen von der Situation zu kriegen. Keiner schaute sich das Spektakel tatsächlich an. Alle schauten auf ihr Vier-Zoll-Display und betrachteten es dadurch. Als wären sie gar nicht da. Nur eine alte Dame nicht. Sie lehnte sich über die Barriere und schaute sich als einzige das Geschehen tatsächlich an. Ich denke, man kann von dieser älteren Dame einiges lernen“, meint Gehre. „Diese Dame hat den Blick fürs Wesentliche nicht verloren.“

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.