25.08.2015 Von Polizeipresse

Denkmalgeschützter Bauernhof brennt bis auf die Grundmauern ab

Nienburg (ots) - Nienburg-LAUENAU-FEGGENDORF (scho)

Am Dienstag, 25. August 2015, 01.10 Uhr, wurde einer Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariates Bad Nenndorf der Brand eines Gebäudes in Lauenau - Feggendorf mitgeteilt.

Bei Eintreffen der Funkstreife befanden sich Teilbereiche des seit mehreren Jahren leerstehenden Gebäudes bereits in Vollbrand. Die Löscharbeiten der Feuerwehren Feggendorf, Lauenau, Pohle, Messenkamp, Altenhagen, Hülsede, Apelern und Rodenberg wurden zu Beginn von unter Spannung stehenden Stromleitungen behindert.

Der Einsatz der Feuerwehren mit insgesamt 163 Einsatzkräften unter Leitung des Samtgemeindebrandmeisters Jürgen Wilkening konnte nicht verhindern, dass das unbewohnte Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte.

Die Ermittlungen hat der Kriminalermittlungsdienst des Polizeikommissariates Bad Nenndorf aufgenommen. Auf Nachfrage dort konnte die Brandursache bisher nicht ermittelt werden. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf 200 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2015, 15:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.