Entspanntes Lächeln: Harald Hoppe und Wolfgang Brohs sind guten Mutes, dass die „Halle für alle“  in Loccum auch weiterhin multifunktionale Angebote für Rehburg-Loccum machen kann und nicht der Abrissbirne zum Opfer fällt. 	Foto: Ney-Janßen  Ney-Janßen

Entspanntes Lächeln: Harald Hoppe und Wolfgang Brohs sind guten Mutes, dass die „Halle für alle“ in Loccum auch weiterhin multifunktionale Angebote für Rehburg-Loccum machen kann und nicht der Abrissbirne zum Opfer fällt. Foto: Ney-Janßen Ney-Janßen

04.07.2012

Der Abriss der „Halle für alle“ scheint abgewendet

Infrastruktur Das Angebot in Loccum steht auf sicheren Füßen / Betreiber-Verein zieht Bilanz aus dem ersten Jahr

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen