Der Ausnahme-Klarinettist Helmut Eisel (links) tritt mit seinem Trio „JEM“ in Bücken auf. Astrid Karger

Der Ausnahme-Klarinettist Helmut Eisel (links) tritt mit seinem Trio „JEM“ in Bücken auf. Astrid Karger

Bücken 15.10.2018 Von Die Harke

Der Ausnahme-Klarinettist

Helmut Eisel spielt am 27. Oktober in der Kleinkunstdiele in Bücken

Der Saarbrücker Ausnahmeklarinettist Helmut Eisel tritt am Samstag, 27. Oktober, ab 20 Uhr erstmals in der Kleinkunstdiele in Bücken mit seinem Trio „JEM“ auf. Das ist musikalische Verführungskunst pur: Gilt doch die Klarinette als das Instrument mit den facettenreichsten Klangfarben – und in den Händen von Helmut Eisel wird sie zum Kommunikationsmittel, das Geschichten erzählt und unterschiedlichste Musikkulturen miteinander verbindet.

In seinem aktuellen Programm „Don Juan à la Klez“ zieht das Trio dann auch sämtliche Register musikalischer Verführungskunst, und der intensive Dialog der Ins-trumente bringt die Luft zum Flirren. Gemeinsam mit seinen Partnern Michael Marx (Gitarre/Vocals) und Stefan Engelmann (Kontrabass) mischt er in „Don Juan à la Klez“ berühmte Opernmelodien mit den vielfältigen Farben der Klezmermusik gehörig auf und dichtet so eine scheinbar bekannte Geschichte neu:

Da driften liebestrunkene Duette ab in wilde instrumentale Dialoge, und perlender Champagnerrausch tanzt in virtuos-beschwipsten Freilach-Rhythmen.

Virtuose Musikalität ist hier ebenso garantiert wie große Gefühle und herrlich unterhaltsamer Bühnenzauber.

Weitere Informationen und Hörbeispiele gibt es unter: https://helmut-eisel.de und https://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Eisel.

Vorbestellungen sind empfohlen und unter kontakt@kleinkunstdiele-buecken.de oder Telefon (04251)1898 möglich. Der Eintritt beträgt 15 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.