Der Pianist Stepan Simonian gilt als einer der größten Interpreten Johann Sebastian Bachs seiner Generation. Am 26. April ist er gemeinsam mit Ksenia Dubrovskaya im Giebelsaal zu erleben.  Yvonne Schmedemann

Der Pianist Stepan Simonian gilt als einer der größten Interpreten Johann Sebastian Bachs seiner Generation. Am 26. April ist er gemeinsam mit Ksenia Dubrovskaya im Giebelsaal zu erleben. Yvonne Schmedemann

Nienburg 21.04.2019 Von Die Harke

Der Bach-Experte Simonian kommt

Umbesetzung im Konzert von Ksenia Dubrovskaya

Beim Konzert von Ksenia Dubrovskaya am 26. April um 20 Uhr im Giebelsaal der Nienburger Albert-Schweitzer-Schule gibt es eine Besetzungsänderung. Passend zum Konzert „Mit Bach durch die Osterzeit“ begleitet sie der Bach-Experte Stepan Simonian am Flügel. Die einzigartige Violinistin Ksenia Dubrovskaya wird am Flügel bei diesem Johann-Sebastian-Bach-Konzert Stepan Simonian nicht, wie ursprünglich angekündigt, von Georgy Gromov begleitet. Dubrovskaya, von Publikum und Presse gefeierte Solistin mit Auftritten in Europa, Russland, Asien und den USA, ist Preisträgerin des Tschaikowsky-Wettbewerbs und spielt auf einer Violine von Giovanni Battista Gabbrielli von 1770, einer Leihgabe der Reinhold Würth Music Foundation für besonders talentierte Musiker: vier Sonaten von Johann Sebastian Bach; BWV 1014-1017, für Violine und Klavier.

Der 1981 geborene Stepan Simonian studierte am Tschaikowsky Konservatorium in Moskau und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, wo er seit 2009 selbst unterrichtet. 2010 gewann er die Silbermedaille beim internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2019, 22:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.