Wer sich weiterbilden möchte, kann bei einer Online-Debatte zum Thema Corona und Wahrnehmung, angeboten von der Ev. Akademie Loccum und Antenne Métropole, teilnehmen. Foto: Karolina Grabowska / Pixabay

Wer sich weiterbilden möchte, kann bei einer Online-Debatte zum Thema Corona und Wahrnehmung, angeboten von der Ev. Akademie Loccum und Antenne Métropole, teilnehmen. Foto: Karolina Grabowska / Pixabay

Loccum 03.05.2020 Von Die Harke

Der Blick nach Frankreich

Evangelische Akademie mit Online-Reihe zur Coronakrise

„Gleiches Virus – verschiedene Wahrnehmungen? Die mediale und öffentliche Corona-Debatte in Frankreich und Deutschland“ lautet der Titel einer Online-Reihe, den die Evangelische Akademie Loccum zusammen mit Antenne Métroploe anbietet.

Der Auftakt ist am Dienstag, 5. Mai, um 18 Uhr. Kurzvorträge gibt es von der deutschen Journalistin Birgit Holzer, die seit 2009 in Paris lebt, und der französischen Journalistin und Autorin Hélène Kohl, die wiederum seit 2003 in Berlin zu Hause ist.

„Die Corona-Krise ist auch ein Stresstest für Europa und die deutsch-französischen Beziehungen. Die rencontres virtuelles franco-allemandes, zu Deutsch die virtuellen französisch-deutschen Begegnungen, wollen als eine Reihe von Online-Veranstaltungen Gelegenheit zum Blick über die Landesgrenzen geben und fragen, welche gemeinsamen Bemühungen zur Überwindung der Krise in Europa beitragen können“, heißt es aus der Akademie. Die Moderation übernimmt Joachim Lange.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung sind online möglich unter www.loccum.de/tagungen/20147 oder per E-Mail an cornelia.mueller@evlka.de. Die Veranstaltung findet über die Software „Zoom“ statt. Nach der Anmeldung gibt es weitere Informationen und einen Zugangslink.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Mai 2020, 18:28 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.