Das erfolgreiche Team des MTV Nordel: Brian Tissen, Tjorben Kuhn, Jakob Klippenstein, Betreuer Klaus Kohlmeyer (hinten von links) sowie Alex Klippenstein, Nick Klippenstein, Finn Kuhn und
Daniel Kretschmer (vorn v.l.). MTV Nordel

Das erfolgreiche Team des MTV Nordel: Brian Tissen, Tjorben Kuhn, Jakob Klippenstein, Betreuer Klaus Kohlmeyer (hinten von links) sowie Alex Klippenstein, Nick Klippenstein, Finn Kuhn und Daniel Kretschmer (vorn v.l.). MTV Nordel

Diepenau 15.06.2017 Von Die Harke

Der MTV Nordel peilt den Klassenerhalt an

Faustball-Verbandsliga: Die Herren müssen in die Relegation

Vier Spieltage, zwölf Spiele und jedes Mal ein Kraftakt – nach dem Aufstieg in der vergangenen Feldsaison von der Bezirks-Oberliga in die Verbandliga, starteten die Faustballer des [DATENBANK=2518]MTV Nordel[/DATENBANK] eher holprig in die neue Saison. Die Mannschaft um Kapitän Daniel Kretschmer musste in jeder Begegnung an ihre Grenzen gehen. Finn Kuhn, Tjorben Kuhn, Brian Tissen, Jona Könemann, Nick Klippenstein, Jakob Klippenstein und Alex Klippenstein kämpften um jeden Punkt, letztlich kassierte das Team in den ersten Spielen der Saison immer wieder knappe Niederlagen. Die MTV-Truppe ließ sich davon allerdings nicht entmutigen und konnte nach dem Nordeler Schützenfest die ersten beiden Siege einfahren.

Am letzten Spieltag erhielten die Nachwuchstalente des MTV Nordel Verstärkung durch Klaus Kohlmeier, der an diesem Spieltag als Coach zur Verfügung stand und Ruhe und Sicherheit in das noch junge Team brachte. Mit dem nötigen Biss wurde der direkte Abstieg verhindert und die Chance gewahrt, über den Umweg der Relegation doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.