Der 16. Nienburger Spargellauf sorgte bei allen Kids für große Begeisterung. Nußbaum

Der 16. Nienburger Spargellauf sorgte bei allen Kids für große Begeisterung. Nußbaum

Spargellauf 01.06.2019 Von Die Harke

Der Preis geht ins Nordertor

Beim 16. Nienburger Spargellauf waren die Nienburger Grundschüler am besten vertreten

Nienburg. Auf die Länge der Beine kommt es beim Nienburger Spargellauf nicht an. Egal, ob kurze oder lange, das größte Sportspektakel im Kreisgebiet hat Platz für Kinder und Erwachsene. Unter den rund 1860 Finishern waren bei der 16. Auflage des Laufes auch knapp 900 Schüler. Der Preis für die höchste Beteiligung ging in diesem Jahr ins Nienburger Nordertor. Die jüngsten Starter beim Spargellauf nahmen die 1000 Meter-Strecke in Angriff und zeigten dabei hervorragende Ergebnisse. Bei den jüngsten Teilnehmern, der Altersklasse U8, fegte beispielsweise Eva-Lotte Goltermann von der Grundschule am Bach in Erichshagen in 4:45 Minuten über den Rundkurs. Bei den Jungs war hier keiner schneller als Leon Beigel, der in 4:17 min ein tolles Ergebnis erzielte. Dass sogar die Kids ein Händchen für die ganz große Show haben, bewies spätestens der 12-jährige Tom Schmidt, der im Trikot des 1. FC Köln nach 3:30 min als erster des zehnten Schülerlaufs die Ziellinie querte und dabei ganz cool den Jubel von „Effzeh“-Torjäger Anthony Modeste zum Besten gab.

Traditionell wurden auch die drei Schulen geehrt, die die beste Teilnehmerquote hatten. Dabei berücksichtigen die Organisatoren nicht einfach nur die Anzahl der Finisher, sondern auch das Verhältnis zur Gesamtschülerzahl der Schule. Somit durfte die Grundschule aus dem Nienburger Stadtteil Nordertor (Bild) den ersten Platz bejubeln: Mit 166 Kindern beteiligten sich 52 Prozent Schüler am Spargellauf. Dahinter folgten dicht an dicht die Grundschule Heemsen auf Rang zwei (131 Teilnehmer, 38,9 Prozent) und die Friedrich-Ebert-Schule aus Nienburg auf Platz drei (267 Kinder, 38,6 Prozent). Olaf Meyer von der Spargellauf-Orga freut sich: „Wir sind total begeistert, wie viele Kinder sich in diesem Jahr beteiligt haben. Alleine 15 Grundschulen waren dabei – das ist wirklich fantastisch. Leider ist das Engagement bei den weiterführenden Schulen deutlich geringer, da würden wir uns natürlich über mehr Beteiligung freuen und wollen besonders die Lehrer animieren, das zu optimieren.“

Die Nordertor-Schule durfte sich nicht nur über die von Reinhold Büdeker gespendete und geschnitzte Holzplakette freuen, sondern auch über einen 250 Euro-Gutschein der Sparkasse Nienburg. Die zweitplatzierte Schule erhielt einen 200, die drittplatzierte einen 150 Euro-Gutschein.

Teilnehmer aus der Nordertorschule. TKW Nienburg

Teilnehmer aus der Nordertorschule. TKW Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juni 2019, 19:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.