Die Organisatoren des Nienburger Spargellaufs. LWK

Die Organisatoren des Nienburger Spargellaufs. LWK

Nienburg 29.04.2017 Von Die Harke

Der Pulsschlag zieht an, die Spannung steigt

In 20 Tagen steigt der 14. Nienburger Spargellauf

Der Pulsschlag zieht an, die Spannung steigt. Auf Hochtouren werden die letzten Vorbereitungen für den Nienburger Spargellauf am 20. Mai getroffen. „Erneut rechnen wir mit annähernd 2.000 Startern. Hierfür gilt es sehr viel zu planen und abzustimmen“, beschreibt [DATENBANK=4432]Manfred Kettel[/DATENBANK] die aktuelle Gemütslage im Organisationsteam. Bei den Anfängen des Spargellaufes im Jahre 2004 starteten 360 Läufer, die Zeiten wurden mit Stoppuhren genommen, die Urkunden von Hand geschrieben und für die Soundtechnik reichte eine einfache Musikanlage. Zwischenzeitlich wurde viel verändert und die Professionalität der Veranstaltung kontinuierlich erhöht.

„Rund 50 ehrenamtliche Helfer, die von weiteren 40 Kräften der [DATENBANK=1162]Langendammer Feuerwehr[/DATENBANK], dem Deutschen Roten Kreuz, der Polizei Nienburg, dem [DATENBANK=814]THW Nienburg[/DATENBANK] und der Stadt Nienburg unterstützt werden, stehen für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung bereit“, ergänzt Carsten Kühlcke vom Orga-Team.

Zur Zeitnahme, die mittlerweile elektronisch mit individuellen Auswertemöglichkeiten der Netto- und Bruttozeiten erfolgt, reist die Firma Teamsoft-Sportzeit mit drei Personen aus Aachen an, die zügig und verlässlich die Ergebnislisten erstellt.

Für die Soundtechnik vor Ort sorgt der Nienburger Veranstaltungsprofi Michael Suhr mit einem mehrköpfigen Team.

Insgesamt sind die logistischen Anforderungen deutlich gestiegen. Neben vielen Detailfragen noch ein paar Zahlen: 2.500 Startnummern stehen bereit, 700 Meter Absperrgitter sind geordert.

Für die Verpflegung der Läufer werden rund 150 Kilogramm Bananen, 1.000 Liter Wasser und Apfelschorle, zur Siegerehrung 80 Kilogramm Spargel, für die Schüler insgesamt rund 1.000 Gold-, Silber-, Bronze- sowie Sparkassen-Erinnerungs-Medaillen bestellt.

„Am Veranstaltungstag selbst müssen wir alle Hand in Hand arbeiten, deswegen wird es im Vorfeld noch mehrere Teambesprechungen geben“, heißt es aus Kreisen der Organisatoren.

Die Veranstalter danken allen Sponsoren und Unterstützern des Nienburger Spargellaufes, „ohne deren Einsatz es keinen Spargellauf geben würde“.

Anwohner und Autofahrer werden um Verständnis gebeten, dass es im Herzen der Stadt und insbesondere im Bereich der Zu- und Ausfahrt Richtung Schloßplatz während der Läufe zu Behinderungen kommen kann.

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung sind rund um die Uhr über die Internetseite mit der Adresse www.nienburger-spargellauf.de verfügbar.

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.