Das Foto zeigt (von links):
Dr. Axel Preiskorn, Monir Al- Shareefi und Peter Neu sowie Hans-Joachim Matthes, der Präsident des Lions-Clubs Stolzenau an der Weser. Preiskorn

Das Foto zeigt (von links): Dr. Axel Preiskorn, Monir Al- Shareefi und Peter Neu sowie Hans-Joachim Matthes, der Präsident des Lions-Clubs Stolzenau an der Weser. Preiskorn

Rehburg-Loccum/Stolzenau 08.11.2016 Von Die Harke

Der Traum von der Bigband

Lions unterstützen syrischen Flüchtling mit Musikunterricht und einer E-Gitarre

Monir Al-Shareefi (16), der als Flüchtling aus Syrien nach Rehburg-Loccum kam, besucht das [DATENBANK=182]Gymnasium Stolzenau[/DATENBANK]. Mit Hilfe des [DATENBANK=4036]Lionsclubs Stolzenau[/DATENBANK] an der Weser wird für ihn jetzt ein großer Traum wahr. „Monirs große Leidenschaft ist das Spielen der E-Gitarre. Damit sein Wunsch, in die Bigband des Gymnasiums aufgenommen zu werden, möglichst bald Wirklichkeit wird, hat sich der Lionsclub auf Anfrage gern bereit gefunden, die Kosten für 20 Einzelstunden Gitarrenunterricht zu übernehmen“, teilt Dr. Axel Preiskorn mit. Er ist der Integrationsbeauftragte des Lionsclubs Stolzenau an der Weser.

Lionsclub spendet E-Gitarre

Zusätzlich wurde durch die Lions eine E-Gitarre gesponsert, die ein Musikstudio zu einem Sonderpreis zur Verfügung stellte. Monir hat sich anlässlich eines Fototermins bei allen Unterstützern bedankt und freute sich sichtlich über das Instrument.

Der 16-Jährige kam im vergangenen Winter gemeinsam mit seiner Mutter nach Rehburg-Loccum. Den Lions zufolge hat er eine lebensgefährliche und lange Flucht über die Türkei und Griechenland hinter sich. „Dank seines großen Ehrgeizes und eines hilfreichen Unterstützerkreises konnte Monir bereits in kurzer Zeit die deutsche Sprache soweit erlernen, dass er über die Oberschule nun in die zehnte Klasse des Gymnasiums übernommen wurde“, teilen die Lions in ihrer Mitteilung abschließend mit.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.