Treffpunkt Dorfladen: dieser Plan scheint in Linsburg aufzugehen. Hagebölling

Treffpunkt Dorfladen: dieser Plan scheint in Linsburg aufzugehen. Hagebölling

Linsburg 31.03.2018 Von Edda Hagebölling

„Der Zahlenguru zeigt: Daumen hoch“

Linsburger Dorfladen schon jetzt ein Anziehungspunkt / Auch Dorfgemeinschaftshaus und Außenanlagen so gut wie fertig

Dass es immer donnerstags neben dem regulären Backwaren-Angebot auch frische Torten gibt im erst vor drei Wochen eröffneten [DATENBANK=6714]Linsburger Dorfladen[/DATENBANK] hat sich offenbar längst herumgesprochen. Marktleiterin [DATENBANK=7337]Heike McArthur[/DATENBANK] und ihr Team waren jedenfalls höchst erstaunt, als am Donnerstag vor einer Woche 15 gut gelaunte Radfahrerinnen hereinschneiten und im 18 Plätze bietenden Café direkt neben dem Markt eine Kaffeepause einlegen wollten.

Gute Laune herrscht im neuen Dorfladen – nach Leese dem zweiten im Landkreis Nienburg – nicht nur wegen der Torten-Fans. Auch sonst können sich die Marktleiterin und ihr Team nicht beklagen. „Unser Zahlenguru sagt: Daumen hoch“, so McArthur schmunzelnd.

Allerdings hat man in Linsburg im Vorfeld des Projektes „Neue Mitte Linsburg“ mit neuem Dorfgemeinschaftshaus und neuem Dorfladen auch nichts dem Zufall überlassen. „Da waren schon Profis am Werk“, so Bürgermeister Jürgen Leseberg im Gespräch mit der HARKE am Sonntag.

Die Planungen waren offenbar so durchdacht, dass sich auch Kooperationspartner Rewe einigermaßen beeindruckt zeigte und seinen „nahkauf“ im Dorfladen auch anderen Interessierten als Vorzeigemodell empfiehlt.

Eröffnet wurde der Dorfladen nach vierjähriger Planungs- und Baupase am 10. März. Dort, wo viele Jahre die Menschen im Gasthaus Oehlschläger zusammenkamen, um zu feiern und klönen, ist jetzt ein neuer Treffpunkt entstanden. Auf 200 Quadratmetern werden neben zahlreichen regionalen Produkten und Bioware insgesamt 2.500 Artikel angeboten, die den täglichen Bedarf nicht nur der Linsburger decken.

Direkt vom Dorfladen gelangt man ins Café und – wenn gewünscht – auch in das Dorfgemeinschaftshaus. Das ist zwar noch nicht ganz fertig, und auch an den Außenanlagen wird trotz des Wetters gerade mit Hochdruck gearbeitet, Jürgen Leseberg ist aber überzeigt, dass auch die Restarbeiten noch mit Bravour gemeistert werden. Einschließlich des im Innenhof geplanten Biergartens und der Fläche, auf der bei schönem Wetter auch vor dem Laden Kaffee getrunken werden kann.

Spätestens dann will der Bürgermeister für alle die Erholungsphase einläuten. Obwohl: Arbeitskreismitglied Winfried Klug denkt bereits über eine Cloud-Lösung nach, wenn es darum geht, auch die Dorfladen-Facebook-Freunde auf dem Laufenden zu halten. Allein das Video, das Cord Steinbrecher am Eröffnungstag gegen 6.45 Uhr bei Facebook hochgeladen hat, hat es bisher auf gut 6.000 Aufrufe gebracht.

Unterstützt wird Heike McArthur übrigens auch von Feldmaus Sigi. Sigi steht besonders bei den Kindern ganz hoch im Kurs.

Gute Laune auch bei den 
Arbeitskreismitgliedern Jürgen Leseberg, Cord Steinbrecher und Winfried Klug. Ebenfalls nicht fehlen durfte Feldmaus Sigi. Hagebölling

Gute Laune auch bei den Arbeitskreismitgliedern Jürgen Leseberg, Cord Steinbrecher und Winfried Klug. Ebenfalls nicht fehlen durfte Feldmaus Sigi. Hagebölling

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.