Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Im Theater Espelkamp wird am Freitag „Der rechte Auserwählte“ gespielt.Foto: anatol Kotte

Im Theater Espelkamp wird am Freitag „Der rechte Auserwählte“ gespielt.Foto: anatol Kotte

Espelkamp 09.01.2020 Von Die Harke

„Der rechte Auserwählte“

Aufführung im Neuen Theater Espelkamp am Freitag, 10. Januar

Wie gehe ich mit Populisten um? Noch dazu, wenn sie zu Gast bei mir zu Hause sind? In der Komödie „Der rechte Auserwählte“ von Erfolgsdramatiker Eric Assous geraten gutsituierte Bürger auf hochkomische Weise in einen Konflikt um die Grenzen der Meinungsfreiheit.

Das rasante Bühnenstück, das an die „Das wird man doch noch mal sagen dürfen“-Debatten erinnert, ist am Freitag, 10. Januar, in einer Produktion der Hamburger Kammerspiele im Neuen Theater Espelkamp zu sehen. Ab 20 Uhr stehen unter anderem die aus zahlreichen TV-Serien bekannten Schauspieler Stefan Jürgens und Volker und Zack Michalowski sowie Sina-Marie Gerhardt, Helene Kowalsky und Ole Schloßhauer auf der Bühne.

Ein luxuriöses Loft in Paris. Melanie und Greg, seit zwölf Jahren verheiratet, sind mit ihrem langjährigen Freund Jeff zum Abendessen verabredet. Spontan meldet sich Melanies alte Freundin Charline, Jeffs Exfreundin, die mit ihrem Verlobten Noel aus New York zurückkommt. Als die Freunde beim Abendessen aufeinandertreffen und sich der Neue in der Runde als rassistisch, dominant und aggressiv erweist, scheinen Konflikte vorprogrammiert. Im Laufe des Abends kocht die Stimmung immer höher. Was tun? Den Auserwählten der Freundin respektieren oder zurückweisen?

Wie schon bei anderen Arbeiten des Dramatikers Eric Assous lebt das Stück von rasantem Wortwitz, schnellen Wechseln, präzise gezeichneten Charakteren und der Darstellung menschlicher Abgründe. Überraschende Wendungen und pointierte Unverschämtheiten, und nicht zuletzt die großartige und prominente Besetzung der Darsteller mit Volker Zack Michalowski, Stefan Jürgens, Ruth Marie Kröger, Wanda Perdelweitz und Ole Schlosshauerhalten halten das Publikum bei Laune und sorgen für laute Lacher.

Einige Restkarten für die satirische Komödie sind noch erhältlich in der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp im Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon (05772)562161 oder 562185, im Reisebüro Durnio in Rahden, Steinstraße 4, Telefon (05771)91110, sowie an der Abendkasse, die ab 19 Uhr im Theater geöffnet hat.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Januar 2020, 10:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.