Susanne Reinert, Klaus Lüdeke und Jumana Warnecke (von links).Foto: Familienzentrum

Susanne Reinert, Klaus Lüdeke und Jumana Warnecke (von links). Foto: Familienzentrum

Nienburg 16.07.2021 Von Die Harke

Deutsch lernen im Sprachcafé für Frauen

Neues Projekt von Kindertagesstätte und Familienzentrum St. Michael wird in Kooperation mit dem ESTA-Bildungswerk angeboten

Es gibt ein neues Projekt von der evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte und dem Familienzentrum St. Michael: Jeden Dienstag treffen sich Frauen im Sprachcafé „Mosaik.“ In einer angenehmen, vertrauten Runde können die Frauen sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee austauschen und kennenlernen.

Dieses Angebot findet in Kooperation mit dem ESTA-Bildungswerk statt. Jumana Warnecke bietet den niederschwelligen Deutschunterricht an und gibt Hilfestellung beim Ausfüllen von Anträgen. „Wir möchten die Frauen ermutigen, Deutsch zu sprechen,“ sagt Jumana Warnecke: „Es ist wichtig, dass die Frauen sich in ihrem Alltag mitteilen können.“

Das Sprachcafé sei ein gutes Forum, um Eltern Informationen über das westliche Bildungssystem, die pädagogische Arbeit in der Krippe, im Kindergarten und in der Grundschule zu vermitteln. „Wir sehen Eltern als Bildungspartner“, sagt Susanne Reinert, Koordinatorin der Kindertagesstätte.

Mehr Einblicke und ein besseres Bildungsverständnis machten offen für neue Bildungsimpulse. Die Zusammenarbeit von Kindergarten und Schule werde vertieft. Der Zugang zu bestehenden Netzwerken der Einrichtung, der Stadt und des Landkreises mit den unterschiedlichen Hilfsangeboten werde erleichtert.

Die Treffen finden immer dienstags von 8 bis 11 Uhr statt

Die Treffen finden immer dienstags von 8 bis 11 Uhr in den Räumlichkeiten des „Mieter-Treffs“ des gemeinnützigen Vereins Uno am Ahornbusch 36 in Nienburg statt. Klaus Lüdeke, Geschäftsführer und Projektleiter des Stadtteilvereins Uno, hat die Räumlichkeiten des Mietertreffs dafür hergerichtet. „So fühlen wir uns herzlich willkommen und können in angenehmer Atmosphäre lernen,“ sagt Jumana Warnecke.

Finanziert wird das Sprachcafé „Mosaik“ durch Fördermittel der Landeskirche Hannover für Flüchtlingsarbeit im Bereich Bildung, Kinder und Jugend.
Wer Interesse am Sprachcafé hat, meldet sich bei der Kindertagesstätte und dem Familienzentrum St. Michael unter der Telefonnummer (05021) 9155312 oder per E-Mail an Familienzentrum.michael.nienburg@evlka.de.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.