Die deutsche 4x400-Meter-Staffel um Corinna Schwab (r) und Elisa Lechleitner schied im Vorlauf aus. Foto: Michael Kappeler/dpa

Die deutsche 4x400-Meter-Staffel um Corinna Schwab (r) und Elisa Lechleitner schied im Vorlauf aus. Foto: Michael Kappeler/dpa

Eugene 24.07.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Deutsche 400-Meter-Staffeln verpassen Finals

Die deutschen 400-Meter-Staffeln haben die Finals bei der Leichtathletik-WM in Eugene klar verpasst. Weder die Frauen noch die Männer waren schnell genug für die beiden letzten Medaillenentscheidungen der Titelkämpfe in den USA in der Nacht zum Montag. Bei den Frauen war die US-Staffel um WM-Rekordmedaillengewinnerin Allyson Felix am schnellsten und brauchte im Vorlauf 3:23,38 Minuten. Felix hatte nur acht Tage nach ihrem vermeintlich letzten großen Rennen noch einmal die Spikes angezogen und war für die USA als zweite Läuferin gerannt. Das deutsche Quartett um Corinna Schwab, Elisa Lechleitner, Judith Franzen und Alica Schmidt liefen am Finale mit 3:30,48 Minuten klar vorbei. Bei den Männern kamen Marvin Schlegel, Manuel Sanders, Marc Koch und Patrick Schneider mit 3:04,21 Minuten auf Rang elf aller Teams. Am schnellsten waren die US-Amerikaner, die in 2:58,96 Minuten als einziges Quartett unter drei Minuten blieben.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2022, 03:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.