Deutschlands Cheftrainer Alfred Gislason. Foto: Marijan Murat/dpa

Deutschlands Cheftrainer Alfred Gislason. Foto: Marijan Murat/dpa

Bratislava 25.01.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Deutsche Handballer nur mit 13 Spielern gegen Russland

Anders als ursprünglich angekündigt treten die deutschen Handballer in ihrem abschließenden EM-Spiel (18.00 Uhr/ZDF) nur mit 13 Spielern gegen Russland an.

Rückraumspieler Hendrik Wagner, den der Deutsche Handballbund (DHB) via Twitter schon in seinem Kader für die Partie angekündigt hatte, wird doch nicht zum Einsatz kommen. Der Zweitliga-Profi der Eulen Ludwigshafen hatte nach einer Corona-Infektion und mehrtägiger Isolation am Sonntag gegen Schweden sein Turnierdebüt gegeben, aber nach einigen Einsatzminuten über Atemprobleme geklagt.

Laut der Turnier-Regeln könnte Bundestrainer Alfred Gislason eigentlich mit 16 Spielern antreten. Wegen eines massiven Corona-Ausbruchs im deutschen Team steht dem Isländer beim Turnier-Abschluss jedoch nur noch ein Rumpfkader zur Verfügung. Bis auf Wagner sind die anderen 14 Nationalspieler, die sich beim Turnier in der Slowakei und Ungarn mit Corona infiziert hatten, bereits abgereist. Die DHB-Auswahl hat keine Chance mehr aufs Halbfinale.

© dpa-infocom, dpa:220125-99-847863/2

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2022, 17:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.