Der Tornado setzte laut Analyse von Wetterforscher Hendrik Sass südwestlich von Heemsen auf und sorgte auf einer Länge von gut 500 Metern für beträchtliche Schäden. Im Zentrum: das Haus der Familie Gilster.  Grafik: Maps4News/Schwiersch

Der Tornado setzte laut Analyse von Wetterforscher Hendrik Sass südwestlich von Heemsen auf und sorgte auf einer Länge von gut 500 Metern für beträchtliche Schäden. Im Zentrum: das Haus der Familie Gilster. Grafik: Maps4News/Schwiersch

Heemsen 05.05.2021 Von Stefan Schwiersch

„Deutschland ist ein Tornadoland“

Wetterforscher analysieren die Windhose von Heemsen

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2021, 19:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen