Kabarettist René Sydow wurde kürzlich für seine „Intellektualität, sein Tempo und seine Haltung, seine überschäumend-kreative Sprache und seine poetisch-literarischen Texte“ mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. . René Sydow

Kabarettist René Sydow wurde kürzlich für seine „Intellektualität, sein Tempo und seine Haltung, seine überschäumend-kreative Sprache und seine poetisch-literarischen Texte“ mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. . René Sydow

Nienburg 06.02.2017 Von Die Harke

Deutschlands bissigster Mund

Überschäumende Wortkreativität und fantastische Sprechkultur verspricht Kabarettist [DATENBANK=2477]René Sydow[/DATENBANK]. Am Freitag, 3. März, um 20 Uhr tritt Sydow mit seinem aktuellen Programm „Warnung vor dem Munde“ im Nienburger Kulturwerk auf. Ende letzten Jahres wurde er für dieses Programm mit dem Deutschen Kabarettpreis 2016 und dem Reinheimer Satirelöwen ausgezeichnet. Nach seinem ersten, mit elf Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm „Gedanken! Los!“, mit dem er auch schon im Nienburger Kulturwerk für Begeisterung sorgte, wurde Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo-Programm löst er dieses Versprechen nun ein.

Sydow lässt die angespitzte Zunge von der Kette und sticht zu: „In brandneuen Texten geht er dem Irrsinn in Politik und TV auf den Grund, nimmt sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor“, heißt es in der Ankündigung: „Dabei geht er über das Tagespolitische hinaus und hinterfragt unser Weltbild mit seiner unverwechselbaren Mischung aus schwarzem Humor, Spott und Poesie. Vom Lobbyisten zum Waffenhändler, vom Schönheitschirurgen bis zum eigenen Ich … nichts und niemand bleibt ungeschoren im poetischen Kabarett von Deutschlands bissigstem Mund.“

Sydow, Jahrgang 1980, ist Kabarettist, Autor, Schauspieler und Regisseur. Dabei ist er in fast allen Theatern und Kleinkunstbühnen aufgetreten, hat in Serien und Spielfilmen mitgespielt und selbst mit seinem Co-Autoren Daniel Hedfeld drei abendfüllende Spielfilme geschrieben und inszeniert. Nach dem Studium der Film- und Fernsehwirtschaft in Dortmund arbeitete Sydow vornehmlich als Schauspieler und Filmemacher, bis er 2014 mit seinem ersten Kabarett-Solo-Programm auf Tour ging. Seitdem pendelt er zwischen Politischem Kabarett und Film.

Der Eintritt beträgt 18,50 Euro, ermäßigt 14 Euro. Weitere Informationen und Kartenbestellungen im [DATENBANK=340]Nienburger Kulturwerk[/DATENBANK], Mindener Landstr. 20, unter Telefon (0 50 21) 922580, E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de oder direkt über die Internetseite des Kulturwerks www.nienburger-kulturwerk.de mit Auswahl des Wunschsitzplatzes.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Februar 2017, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.