Ein Ort der Rast und der Besinnung soll der neue Bibelgarten in Rehburg sein, aber auf dem Fühlpfad ist es durchaus erwünscht, sich zu bewegen. Das ist immer möglich, denn der Garten ist ganzjährig geöffnet.

Ein Ort der Rast und der Besinnung soll der neue Bibelgarten in Rehburg sein, aber auf dem Fühlpfad ist es durchaus erwünscht, sich zu bewegen. Das ist immer möglich, denn der Garten ist ganzjährig geöffnet.

22.07.2014

Die „Apotheke Gottes“ gepflanzt

Rehburger legen Bibelgarten zum 111-jährigen Bestehen der katholischen Kirchengemeinde an

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen