Nikias Schmidetzki DH

Nikias Schmidetzki DH

Kolumnen 10.01.2018 Von Nikias Schmidetzki

Die Bändigung des Kraken

Wer schon versucht hat, einem Kraken Schuhe über die Tentakeln zu ziehen, bekommt wenigstens eine Idee davon, wie es ist, einem maximal mäßig motivierten Kind Handschuhe zu verpassen. Das allerdings bleibt bei den aktuellen Temperaturen nicht aus, soll das Haus verlassen werden, um sich an der frischen Luft zu bewegen. Können Eltern und Großeltern ein Lied davon singen, eins, zwei, vielleicht auch drei Kinder mit Handschuhen auszustatten, lacht sich so manche Erzieherin und auch der eine oder andere männliche Kollege darüber in den Fäustling und denkt an die ganze Krippengruppe, deren Finger es zu bekleiden gilt. Sehr filigranes Vorgehen ist gefragt, Fingerfertigkeit im besten Wortsinne.

Und doch vergeht eben jede Menge Zeit, um die kleinen Finger, die grundsätzlich nicht so wollen wie sie müssten, behutsam in den viel zu engen Temperaturschutz zu bekommen. Allein Fäustlinge benötigen umsichtiges Vorgehen, damit im Daumenfach nicht auch noch ein oder zwei Finger landen. Besonders knifflig wird es aber bei Fingerhandschuhen; das ähnelt dann einer Mischung aus Mikado mit gekochten Spagetti und dem Versuch, einen Seidenfaden durchs Nadelöhr zu bekommen.

Ausruhen ist nach der Aktion dennoch nicht angesagt: Wenn auch das letzte Kind komplett angezogen ist und die Gruppe endlich im Freien, hat sich das erste Kind der Handschuhe meist schon wieder entledigt.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.