30.07.2019 Von Alan Smithee

Die Basketball WM 2019 - Favouriten und Underdogs

Alle vier Jahre wird sie ausgetragen - die Basketball Weltmeisterschaft! Nun auch in diesem Jahr, wird sie als 18. WM der Herren, diesjährig in der Volksrepublik China ausgetragen. Das Datum wurde bereits festgesetzt: Vom 31. August bis zum 15. September 2019 findet das große Spektakel statt. Hauptveranstalter darf sich, wie jedes Jahr, die Fédération Internationale de Basketball, kurz FIBA, nennen. Sie kooperiert jedoch nicht alleine, auch das lokale Organisationskomitee sowie der nationale Basketballverband China, sind mit von der Partie. Unüblich für die Basketball Weltmeisterschaft, ist sie diesmal auf ein ungerades Jahr angesetzt. Dieses Phänomen passierte zuletzt 1967 in Uruguay. Seither darf sich die Basketball Szene an einem geraden und epischen Spiel erfreuen.

Eine Veränderung erfreut sich ebenfalls neuer Beliebtheit, denn seit jeher nahm eine Teilnehmerzahl von 24 Auswahlmannschaften an dem Sportereignis teil. In diesem Jahr erhöht sich jedoch die Anzahl Teilnehmender auf ganze 32 Mannschaften. Während des Spieles haben ganze 8 Mannschaften sogar die Möglichkeit, sich für die weltweit bekannten Olympischen Spiele für das Jahr 2020 zu qualifizieren.

Verwunderlich mag es erscheinen, dass die vorherige Meisterschaft bereits 5 Jahre, statt der üblichen vier, her ist. Damit wollte der Weltverband lediglich die Aufmerksamkeit von der Fußball Weltmeisterschaft 2018 ablenken. Die Weltmeisterschaft der Frauen hatte dabei kein so großes Glück, diese fand wie gewohnt zeitgleich mit der Fußball WM statt. Eine solche Abweichung durch das Sportereignis ungerader Jahre war bereits in den Jahren 1963 bis 1967 der Fall, dort wurde ebenfalls auf eine Vermeidung zeitgleicher Spiele geachtet.

Fair play - was ein gutes Spiel ausmacht

Die Endrunde Basketballweltmeisterschaft, auch als Modus bekannt, besteht aus: drei Turnierphasen, die erste Vorrunde, die zweite Gruppenphase und die K.O.-Finalrunde.

In der ersten Runde treten jeweils vier Mannschaften in insgesamt 8 Gruppen gegeneinander an. Die Gruppierungen sind mit den Buchstaben A-H gekennzeichnet. Der Sieger, der hervorgeht, erhält zwei Punkte - der Verlierer hingegen nur einen Punkt. Falls der Fall eines Unentschiedens am Ende der regulären Spielzeit eintritt, entsteht eine Verlängerung. Von den Gruppen A-H qualifizieren sich die beiden besten Mannschaften für die zweite Runde des Turniers.

Die Gruppen I bis L treten abermals in vier Mannschaften gegeneinander an. Daraus gehen die beiden besten Gruppen hervor und liefern sich den alles entscheidenden Kampf im K.O.-Finale.

Zu guter Letzt treten die jeweils 4 besten Mannschaften jeder Gruppe in einer sogenannten K.O-Finalrunde an. Das Viertelfinale ist entscheidend, dort spielen die Gruppensieger gegen die Zweitplatzierten von jeder Gruppe.

Von Sieg und Niederlage - diesjährige Teams lassen Hoffnungsschimmer aufkommen

Was die Favoriten angeht: Einige geschätzte Teams schafften es dieses Jahr nicht in die Qualifikationsrunde für die Weltmeisterschaft. Vor allem in die Mannschaften Spanien, Litauen, Griechenland oder Frankreich wurden große Hoffnungen gesetzt, die Erwartungen konnten jedoch nicht erfüllt werden. Der bisherige Europameister von Slowenien Promo Code mochte bisweilen der Hoffnungsträger sämtlicher Fans gewesen sein, er verabschiedete sich leider früh. Eine ebenso große Enttäuschung war zudem Lettland, auch sie schafften das Ziel Weltmeisterschaft nicht. Besonders spannend wurde die Qualifikationsrunde um die Mannschaften herum, die sich ihren Platz fair erkämpfen mussten. Unter diese Sparte fallen Montenegro, Serbien und die Türkei.

Doch vor allem die USA überraschte so manch einen. Denn wer sich bis an die Spitze erkämpfen will, muss sich einem alles entscheidenden Wettkampf mit Amerika stellen. Was den Amerikanern positiv zur Seite steht, ist ihre unwahrscheinliche Ruhe. Das Land der grenzenlosen Freiheit war seit jeher Gesprächsstoff in der Basketball Szene. Denn die wirklich hochkarätigen Spieler bekannten sich zu den USA und das in jeglichen Spielerpositionen. Ein gewisser Vorteil ergibt sich deshalb für dieses unvergleichliche Land. Dank ihrer Ausdauer und ruhigen Spielweise, sind amerikanische Spieler gut in der Lage, fast die halbe Dauer des Spiels dagegenzuhalten.

Für Deutschland sieht es dieses Jahr gar nicht schlecht aus. So legte der deutsche Bundestrainer Rödl eine sehr gute Qualifikationsphase hin und konnte nach ganzen 9 Siegen und nur 3 Niederlagen den Einzug in die WM feiern. Auch ein paar ruhmreiche Spieler schmücken das Repertoire der diesjährigen Saison. Darunter fallen Dennis Schröder, Maxi Kleber und Daniel Theis die ihrem Team zu neuem Mut verhelfen. Vielleicht sorgen sie sogar für den ausbleibenden Sieg, den die Deutschen sich redlich verdient haben. Zunächst muss sich Deutschland in der Gruppenphase Frankreich, der Dominikanischen Republik und Jordanien stellen. Der Traum von einer Medaille bleibt dann hoffentlich nicht mehr nur ein Traum.

Wetten auf die Weltmeisterschaft

Für Leute die mehr als nur zuschauen wollen, sondern auch gerne Wetten auf Ihre Lieblingsteams platzieren, ist es wichtig mit den Spielereignissen immer auf dem Laufenden zu bleiben. Beispielsweise kann der Interessierte die Quoten hier sehen. Auf dieser Seite sind stets die aktuellen Ergebnisse zusammengefasst und es kann geschaut werden welche Mannschaft die besten Siegeschancen hat bzw. bei welchem Anbieter sich die günstigste Wette platzieren lässt.

Weitere Abläufe und Daten zur WM

Die Übertragung soll eigens von der FIBA über einen Livestream ausgestrahlt werden. Ob die Auslosungszeremonie jedoch live im Fernsehen gezeigt wird, ist noch unklar.

Der deutsche Basketball Bund kann sich auf der Weltrangliste auf dem 22. Platz sehen und darf deshalb direkt in der Vorrunde auf sehr starke Gegner hoffen.

Doch nicht nur eine Stadt hat die Ehre, das Spiel live mitzuerleben, in ganz China verteilt finden Austragungswettkämpfe statt. Folgende Städte sind von der 18. Basketball Weltmeisterschaft betroffen: Peking, Foshan, Wuhan, Shenzhen, Dongguan, Nanjing, Shanghai und Guangzhou. Als eigentlicher Gastgeber beherbergt China diverse Teams. Mitunter darf sich Afrika mit 5 Teams (Angola, Elfenbeinküste, Nigeria, Senegal, Tunesien) dazu zählen. Auch Asien ist mit 7 Teams dabei (Australien, Iran, Japan, Jordanien, Südkorea, Neuseeland, Philippinen) und natürlich auch Europa mit 12 Teams (Deutschland, Tschechien, Frankreich, Griechenland, Italien, Litauen, Montenegro, Polen, Russland, Serbien, Spanien, Türkei). Ebenso zählen sich Nord- und Südamerika mit ihren 7 Teams dazu (Argentinien, Brasilien, Kanada, Dominikanische Republik, Puerto Rico, USA, Venezuela).

Deutschland kann sich auf ein spannendes Turnier freuen, denn lange ist es her, dass deutsche Spieler es bis in die WM-Endrunde geschafft haben. Henrik Rödl sieht sich der Aufgabe jedenfalls gewachsen. Zumindest machen Niederlagen das Team umso stärker, das bewies auch das letzte Qualifikationsspiel gegen Griechenland. Dort konnte der DBB eine haarscharfe Niederlage von 63:69 gegen Griechenland vermerken. Somit verpasste es nur knapp den heiß ersehnten Gruppeneinstieg.

Leistung war und ist ein absolut wichtiges Thema für die deutschen Basketball Spieler, so bleibt ein Sieg auch nicht unwahrscheinlich. Positiv gestimmt scheint das Team in Hinblick auf die Gruppenphase und einer möglicherweise glorreichen Platzierung zu rechnen. Auch, wenn eine Erstplatzierung unwahrscheinlich mit der bisherigen Erfolgsgeschichte ist - aufgeben ist keine Option!

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2019, 07:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.