Friedrich-Wilhelm Gallmeyer vertritt als heimischer Dehoga-Kreisvorsitzender rund 80 Betriebe. Er fordert von der Politik eine Zukunftsperspektive, wie es mit der Hotellerie und der Gastronomie weitergehen kann. Foto: Schwake

Friedrich-Wilhelm Gallmeyer vertritt als heimischer Dehoga-Kreisvorsitzender rund 80 Betriebe. Er fordert von der Politik eine Zukunftsperspektive, wie es mit der Hotellerie und der Gastronomie weitergehen kann. Foto: Schwake

Landkreis 04.01.2021 Von Sebastian Schwake

Die Existenzangst geht um

Dehoga-Kreisvorsitzender Friedrich-Wilhelm Gallmeyer fordert von der Politik Planungssicherheit ein

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen